Andreas Dorschel

Andreas Dorschel, geboren 1962 in Wiesbaden, ist ein deutscher Philosoph. Dorschel ist seit 2002 Professor für Ästhetik und Vorstand des Instituts für Musikästhetik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (Österreich). Nach dem Studium der Philosophie, Musik- und Sprachwissenschaft in Wien und Frankfurt am Main (Magister Artium 1987, Promotion 1991) lehrte er in Marburg an der Lahn (1993-94), Dresden (1994-97) und Norwich (England) (1997-2002). 2002 wurde er an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern (Schweiz) habilitiert. Gastprofessuren führten ihn an die Emory University (1995) und die Stanford University (2006).

Andreas Dorschel/Andreas Haug: Vom Preis des Fortschritts - Gewinn und Verlust in der Musikgeschichte.

Cover: Andreas Dorschel (Hg.) / Andreas Haug (Hg.). Vom Preis des Fortschritts - Gewinn und Verlust in der Musikgeschichte. Universal Edition, Wien, 2009.
Universal Edition, Wien 2009
So paradox es klingt: Die Geschichte besteht nicht nur aus dem, was geschehen ist. Auch das, was hätte geschehen können, aber nicht geschah, kann Thema historischer Untersuchung werden. Es sollte sogar…

Andreas Dorschel: Gestaltung. Zur Ästhetik des Brauchbaren

Cover: Andreas Dorschel. Gestaltung - Zur Ästhetik des Brauchbaren. C. Winter Universitätsverlag, Heidelberg, 2002.
C. Winter Universitätsverlag, Heidelberg 2002
Die ästhetische Dimension des Brauchbaren zu unterschätzen, hat eine lange Tradition. Aber weder ist die Form einfach durch die Funktion determiniert, noch folgt sie logisch aus ihr.