Ahmet Hamdi Tanpinar

Ahmet Hamdi Tanpinar wurde 1901 in Istanbul geboren und veröffentlichte schon 1921 seine ersten Gedichte. Nach einem Studium der Literaturwissenschaft arbeitete er zunächst als Gymnasiallehrer in Erzurum, Konya und Ankara. Schließlich kehrte er nach Istanbul zurück und unterrichtete unter anderem türkische Literatur am American College. 1939 wurde er Professor für türkische Sprache und Literatur und hatte bis zu seinem Tod 1962 den Lehrstuhl für moderne Literatur am Turkologischen Institut inne. Er gilt als einer der angesehensten Literaturwissenschaftler der Türkei.

Ahmet Hamdi Tanpinar: Seelenfrieden. Roman

Cover: Ahmet Hamdi Tanpinar. Seelenfrieden - Roman. Unionsverlag, Zürich, 2008.
Unionsverlag, Zürich 2008
Aus dem Türkischen von Christoph K. Neumann. Nachwort von Wolfgang Günter Lerch. Der junge Historiker Mümtaz hat eine geradezu osmotische Beziehung zu der alten, vom Verfall bedrohten Sultansmetropole:…

Ahmet Hamdi Tanpinar: Das Uhrenstellinstitut. Roman

Cover: Ahmet Hamdi Tanpinar. Das Uhrenstellinstitut - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2008.
Carl Hanser Verlag, München 2008
Aus dem Türkischen von Gerhard Meier. Nachwort von Mark Kirchner. Das Selbstporträt eines türkischen Mannes ohne Eigenschaften: Hayri Irdal ist bereits als Kind von Uhren fasziniert. Durch die Begegnung…