Achim Geisenhanslüke

Achim Geisenhanslüke, geboren 1965, ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft in Regensburg.

Achim Geisenhanslüke/Michael Peter Hehl: Poetik im technischen Zeitalter. Walter Höllerer und die Entstehung des modernen Literaturbetriebs

Cover: Achim Geisenhanslüke (Hg.) / Michael Peter Hehl (Hg.). Poetik im technischen Zeitalter - Walter Höllerer und die Entstehung des modernen Literaturbetriebs. Transcript Verlag, Bielefeld, 2013.
Transcript Verlag, Bielefeld 2013
Das Verhältnis von Literatur, Medien, Politik, Institutionen und Ökonomie befindet sich in der Bundesrepublik der frühen 60er Jahre in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Nicht erst um 1968,…

Achim Geisenhanslüke: Masken des Selbst. Aufrichtigkeit und Verstellung in der europäischen Literatur

Cover: Achim Geisenhanslüke. Masken des Selbst - Aufrichtigkeit und Verstellung in der europäischen Literatur. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt, 2006.
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2006
Achim Geisenhanslüke untersucht den Gegensatz von Verstellung und Aufrichtigkeit in der europäischen Literatur von Homer bis Kafka. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt zum einen auf der Figur des Odysseus…