Stichwort

John Wayne

4 Artikel

Neigt zur Makellosigkeit: 'True Grit' von den Coen-Brüdern

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2011 […] liegt die Antwort klar auf der Hand: Mehrfach betonen sie auf der Pressekonferenz, dass der John-Wayne-Western für sie nur eine blasse Kindheitserinnerung darstelle, der Roman sie aber sehr fasziniert und gereizt habe. Und dennoch, stets aufs Neue, die Fragen nach ihm, dem einzigen, dem großen: John Wayne. Wie man sich in dessen Fußstapfen fühle, was er für das heutige Kino bedeute, wie man denn […] gewaltsamen Tod finden, während die klassische Hollywoodikone schlechthin, John Wayne unter seiner Augenklappe hervor beide auf Kimme und Korn nimmt. "True Grit" '69 ist ein Krisenfilm, der eigentlich schon über das Ende einer Ära hinauslappt und sich, insbesondere im insistierenden Freeze-Frame, der unter dem Abspann liegt (John Wayne im besinnungslos fröhlichen Galopp), dies nur nicht eingestehen will […] Ist "True Grit", der Eröffnungsfilm der Berlinale, nun ein Remake von "True Grit" (1969), Henry Hathaways spätem Hollywoodwestern mit einem 62-jährigen John Wayne, der für diese Rolle mit dem einzigen Oscar seines Lebens ausgezeichnet wurde, oder eine weitere Verfilmung des beiden Filmen zu Grunde liegenden Romans von Charles Portis? Für die Coen-Brüder, die mit "True Grit" gerade den größten kommerziellen […] Von Thomas Groh

Leseprobe zu Raul Argemi: Und der Engel spielt dein Lied. Teil 1

Vorgeblättert 28.06.2010 […] zusammen, mit denen er Patience spielte, mischte sie und schob mit einer Hand sieben in Richtung des Stuhls, der ihm gegenüberstand. "Zieh, Fremder", sagte er mit einer Westerngeste. Wie ein alternder John Wayne, blond, mit Augen wie Stilette, die blau und manchmal auch weiß oder durchsichtig wirkten. Die Augen eines Jägers. Sapo nahm das Angebot an und stellte die braunen Steine vor sich auf. El Negro […]