Stichwort

Triage

13 Presseschau-Absätze
9punkt 12.11.2021 […] Die Intensivstationen sind überlastet. Nötige Operationen drohen zurückgestellt zu werden, um Platz für Covid-Patienten zu schaffen. Daniela Wakonigg stellt bei hpd.de die Frage, ob nicht eine Triage für Ungeimpfte erwogen werden sollte. Im Moment sehe es allerdings "so aus, dass die (mehrheitlich ungeimpften) Covid-19-Intensivpatienten in der Summe gegenüber allen anderen, die eine medizinische I […] medizinische Notlage durch die Nicht-Impfung billigend in Kauf genommen haben. Wäre es also nicht wirklich einmal an der Zeit, über den Abbau dieser fragwürdigen Bevorzugung zu diskutieren?" Für diese Triage sprächen durchaus die ethisch einzig gültigen medizinischen Kriterien, so Wakonigg: "Denn da Ungeimpfte häufig einen deutlich schwereren Covid-19-Verlauf haben als Geimpfte ist ihre Überlebenswahr […]
9punkt 13.01.2021 […] Mit der Intensivierung der Corona-Epidemie stellt sich die Frage der Triage wieder neu. Katja Gelinsky von der Adenauer-Stiftung sieht hier in der FAZ noch riesigen Diskussionsbedarf: "Während die Bundesärztekammer eine gesetzliche Triage-Regelung weder für sinnvoll noch für passend hält, weil individuell vor Ort entschieden werden müsse, würde die 'Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- […] Gesetzgebers begrüßen, da die derzeitige Rechtsunsicherheit für Ärzte unerträglich sei. Die Politik ist indes selbst unsicher und zerstritten, ob und wie der Bundestag einen rechtlichen Rahmen für Triage-Entscheidungen setzen könnte und sollte." Die extreme Rechte hat mit dem Sturm aufs Kapitol auch in Deutschland Auftrieb erhalten, warnt David Begrich vom Magdeburger Verein Miteinander e. V. im Interview […]