Stichwort

Toleranz

9 Artikel

Kunst war eh nie frei

Redaktionsblog - Im Ententeich 06.05.2015 […] der Rechtfertigung, derzufolge Legitimität entweder in einer Ordnung der Bürgerlichkeit (des Staates, der Toleranz), der Tradition (des Hauses, des Erbes) oder der Inspiration (der Religion, der Kunst) gesucht werde. In gegenläufigen Bewegungen nähern sich nun einerseits in der Welt der Toleranz die verschiedenen Communities einander an, man nimmt sich wahr, zeigt Verständnis, während sie sich zugleich […] Von Thekla Dannenberg

Wie entsteht die große Kunst, fragt Carters 'Maladies' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2013 […] setzen sich die Fragmente des Films zu einem sinnvollen Ganzen zusammen, man versteht, was es mit der historisierenden Kulisse auf sich hat. Und dann fügt sich der Film zu einer schönen Geschichte über Toleranz, Sensibilität und Vielheit, die Carter mit Witz und Zärtlichkeit erzählt. Und man begreift: Der Kampf gegen die Schrägheit in einem selbst ist schon verloren, bevor man ihn überhaupt angetreten ist […] Von Thekla Dannenberg

Pollesch in Polen: Przemyslaw Wojcieszeks 'Secret'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2012 […] Zwei Themen trüben das polnische Gewissen: Die miserable Behandlung der Schwulen und Lesben, deren Märsche für Toleranz immer wieder von nationalkatholischen Schlägertrupps gesprengt werden. Und die beunruhigende Frage, wie die Polen vom Holocaust profitiert haben. Sie haben die Geschäfte der ermorderten oder geflohenen Juden übernommen, sind in ihre Häuser gezogen und haben ihren Besitz in Beschlag […] Von Thekla Dannenberg

Abgeschrieben oder eigenes Werk? Links zum Streit über Helene Hegemanns Roman 'Axolotl Roadkill'

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.03.2010 […] Diskursfähigkeit Helene Hegemanns, der Film, den sie mit 14 gedreht hat, die Themen des Buchs - Sex, Drogen und die Schwierigkeit, in einem linksalternativen Milieu, dass gleichermaßen zu Spießigkeit wie Toleranz tendiert, einen Anlass für Rebellion zu finden. Rapp: "'Axolotl Roadkill' ist radikal, sperrig, unfertig und streckenweise schlicht unlesbar. Und doch: Das ganze Buch wird von einer großen Suchbewegung […] lobt in der FR: "Die Welt, durch die Mifti zugleich surft und stolpert, ist die sogenannte Berliner Boheme. Hier weiß man Miftis psychotischen Zustand im allgemeinen zu schätzen. Zwischen absoluter Toleranz und noch größerer Indifferenz ersäuft das Mädchen dazwischen in seinem durchreflektierten Irrsinn. Und genau da liegt dann Hegemanns Stärke." 4.2.2010 Dorothea Dieckmann erkennt in der NZZ "eine […] Von Anna Steinbauer

Hat es Dir gefallen? Es ist verboten!: Burhan Qurbanis 'Shahada' im Wettbewerb

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2010 […] sein, wenn sich "Shahada" ihrer nur ein bisschen bewusst wäre. Am Anfang werden die Problemfelder fein säuberlich abgesteckt: Islam und Homosexualität, Islam und Unterdrückung der Frau, Islam und Toleranz, Islam und Integration. Was nicht vorkommt, ist auch nur irgendeine Form von Alltag. Der Moslem in Deutschland lebt, so scheint es, in einem permanenten Ausnahmezustand, außerdem wird sein Leben an […] Von Lukas Foerster

Das Behagen an der Unkultur

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.01.2010 […] den Werten der Länder, die sie verlassen haben'. Muslime, heißt dies, müssen ihrer Religion abschwören." Es ist Unterstellung. Hirsi Ali verlangt nur von den Muslimen, wie von allen Gläubigen, jene Toleranz, die auch ihnen erwiesen wird. Ein "Abschwören" verlangt sie nirgends. Aufklärung setzt ja überhaupt erst den Rahmen, der eine Koexistenz von Religionen möglich macht. Der von Gustav Seibt besungene […] Von Thierry Chervel