Stichwort

Wolfgang Tillmans

65 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 5
9punkt 12.08.2017 […] Liebe Leser, Wolfgang Tillmans bittet kurz um ihre Aufmerksamkeit: PLEASE TELL ALL GERMAN FRIENDS WHO LIVE ABROAD: YOU ARE ELIGIBLE TO VOTE IN THE IMPORTANT SEPTEMBER 24 FEDERAL ELECTIONS, IF YOU HAVE A GERMAN PASSPORT AND LIVED IN THE COUNTRY FOR AT LEAST 3 MONTHS DURING THE LAST 25 YEARS. THERE IS A GREAT WEBSITE THAT HELPS YOU GET YOUR REGISTRATION www.fernwahl.de ACT NOW, YOUR APPLICATION […] aus dem Ausland! Da der letzte Wochentag der 1. September Freitag ist. Mehr Info unter www.bundeswahlleiter.de ___________ #24092017 #rechtzeitig #briefwahl #beantragen Ein Beitrag geteilt von Wolfgang Tillmans (@wolfgang_tillmans) am 8. Aug 2017 um 13:30 Uhr […]
Efeu 27.05.2017 […] "Still Home" (1996) und "Astro crusto" (2012) von Wolfgang TillmansMit Wolfgang Tillmans stellt die Fondation Beyeler erstmals in ihrer zwanzigjährigen Geschichte das Werk eines Fotografen aus, berichtet Daniele Muscionico in der NZZ. In der großen Schau werden dabei interessante Bezüge in Tillmans' Werk sichtbar: "Neunzehn Jahre lang war das Stillleben 'Still Home' (1996) nicht mehr öffentlich zu […] Zufallsprodukt. Die Lesart ist offen wie der offene Horizont. Man hat dem Künstler oft genug Beliebigkeit vorgeworfen. Wer dreißig Jahre seiner Arbeit überblickt, sieht Parallelen und Suchbewegungen. Wolfgang Tillmans ist ein Magier, ein Illusionist, der spielerisch sinnliche Verweise kreiert." "Überhaupt, lernen wir in dieser Schau, isst der Mann gerne Früchte", erklärt Paulina Szczesniak im Tages-Anzeiger: […]
Efeu 25.02.2017 […] zeigt, dann fällt es vielleicht etwas schwerer, jemanden wie ihn oder seinen Kurator Dercon in der derzeitigen politischen Weltlage als den Feind zu betrachten." (Bild: Wolfgang Tillmans, Still Life, Calle Real II 2015, © Wolfgang Tillmans) Weiteres: Für die taz hat sich Eva-Christina Meier mit der brasilianischen Künstlerin Claudia Andujar unterhalten, deren Lebenswerk mit dem Schicksal der Amazonasbewohner […] die Mädchen und Jungen, von Großmüttern behütet, am Telefon oder bei Skype-Séancen, sehen auch, in weiter Ferne so nah, die Eltern, die um ihr Leben arbeiten." Es ist vor allem das Format, das Wolfgang Tillmans' Fotografien von Instagram-Schnappschüssen unterscheidet, beobachtet Alexander Menden in der SZ auf der von Chris Dercon kuratierten Tillmans-Ausstellung in der Tate Modern. Und noch etwas lernt […]