Stichwort

Steven Soderbergh

20 Artikel - Seite 1 von 2

Die haben die Betten, Du die Versicherung: Steven Soderberghs "Ausgeliefert" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 22.02.2018 […] Steven Soderbergh gehört zu den vielseitigsten und innovativen Regisseuren Hollywoods. Er hat alle Genres bedient, große und kleine Formate bespielt und bereitwillig alle technologischen Neuerungen ausprobiert. Er ist auch ein wenig impulsiv. Dass er vor fünf Jahren verkündet hatte, keine Filme mehr drehen zu wollen, hängt ihm natürlich immer noch nach. Naja, räumte er jetzt auf der Pressekonferenz […] um Profit zu machen. Das sei wie bei den Gefängnissen. Er, Nate, sei hier, um das undercover zu recherchieren: "Die haben freie Betten, Du die Versicherung." Unsane - Ausgeliefert. Regie: Steven Soderbergh. Mit Claire Foy, Joshua Leonard, Jay Pharoah und anderen. USA 2018, 98 Minuten. (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg

Die Welt steht Kopf und dreht Kreise

Im Kino 02.10.2013 […] Kinosaals. Thomas Groh Gravity - USA 2013 - Regie: Alfonso Cuaron - Darsteller: Sandra Bullock, George Clooney - Laufzeit: 90 Minuten. --- "Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll" ist Steven Soderberghs erster Film nach dem selbsterklärt letzten Film, entstanden nach dem offiziell verkündeten, immer wieder aufgeschobenen Ende seiner Regiekarriere; gedreht ist er fürs Fernsehen (genauer für den […] macht. Das Kino und Soderberghs eigene Kinofilme wissen mehr darüber. Nikolaus Perneczky Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll - USA 2013 - Originaltitel: Behind the Candelabra - Regie: Steven Soderbergh - Darsteller: Matt Damon, Michael Douglas, Scott Bakula, Erik Zuckerman, Rob Lowe - Laufzeit: 118 Minuten. […] Von Thomas Groh, Nikolaus Perneczky

Haptisches Verstümmelungskino

Im Kino 25.04.2013 […] Außerdem diese Woche neu in den Kinos: "Bestiaire" von Denis Cote. Hier finden Sie unsere Kritik von der Berlinale 2012 und hier unseren Text zum Gesamtwerk des Regisseurs. "Side Effects" von Steven Soderbergh. Hier finden Sie unsere Kritik von der Berlinale 2013. Lukas Foerster Evil Dead - USA 2013 - Regie: Fede Alvarez - Darsteller: Jane Levy, Shiloh Fernandez, Lou Taylor Pucci, Jessica Lucas, Elizabeth […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh

Auf Augenhöhe: Die starken Frauen im Berlinale-Wettbewerb 2013

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2013 […] en. (Kaum der Rede wert sind zwei geläufige, generische Alternativen: Zhang Ziyi als bloße Oberfläche, als weichgezeichnetes Fetischobjekt in Wong Kar-Wais "The Grandmaster", Rooney Mara in Steven Soderberghs "Side Effects" als Femme Fatale, die sich zwar schnell von ihrem ersten, verhuscht rehäugigen Auftreten emanzipieren darf, sogar eine regelrechte Gestaltwandlerin wird, aber nur, um am Ende dann […] Von Lukas Foerster

Genrekino mit Welthaltigkeit: Steven Soderberghs 'Side Effects' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2013 […] Aber eine interessante Alternative zu den Genre-Adelungen und –Veredelungen, die hierzulande de rigueur sind: Planes Genrekino mit Welthaltigkeit. Nikolaus Perneczky Steven Soderbergh: "Side Effects". Regie: Steven Soderbergh. Mit Jude Law, Rooney Mara, Catherine Zeta-Jones, Channing Tatum. USA 2013, 106 Minuten (alle Vorführtermine) […] Die ersten Vorankündigungen zu Steven Soderberghs "Side Effects", worin der Film als Pharmaindustrie-Thriller gepitcht wurde, fügten sich in das Bild des cleveren auteur mit Hang zum zeitdiagnostischen Genrekino. Auch der Trailer zum Film legt nahe, dass Soderbergh es in seinem angeblich letzten Film – seit der heutigen Berlinale-Premiere ist er in Rente – mit dem pharmazeutisch-psychiatrischen Komplex […] Von Nikolaus Perneczky

Neue Dimensionen des Body Horror

Im Kino 15.08.2012 […] selbst. Das ist nicht uninteressant, aber verwirrend. Elena Meilicke Außerdem läuft der DDR-Skaterfilm "This Ain't California" an - hier unsere Berlinale-Kritik. Magic Mike - USA 2012 - Regie: Steven Soderbergh -Darsteller: Channing Tatum, Alex Pettyfer, Matthew McConaughey, Olivia Munn, Joe Mangianello, Matt Bomer, Cody Horn, Riley Keogh, Mircea Monroe, Wendi McLendon-Covey, Kevin Nash - Länge:110 min […] Von Elena Meilicke, Nikolaus Perneczky

Bewegungskino reinster Form: Steven Soderberghs 'Haywire' (Wettbewerb, außer Konkurrenz)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2012 […] In gewisser Hinsicht holt Steven Soderbergh mit "Haywire" den Menschen ins zuletzt von bigger-than-life-Computeranimationen und verwackelten, hektisch montierten Handkamerabildern bestimmte Actionkino zurück: Kaum einmal, dass seine Kamera ins Geschehen eindringt, häufiger bleibt sie auf gut ein, zwei Schritte Abstand, filmt in verhältnismäßig langen Einstellungen den Kampf zwischen zwei Körpern in […] aber mir scheint: Sowas hat das Körper- und Bewegungskino, das der Actionfilm für lange Zeit mal war und zu dem "Haywire" in reinster Form zurückkehrt, noch nicht gesehen. "Haywire". Regie: Steven Soderbergh. Mit: Gina Carano, Channing Tatum, Michael Fassbender, Ewan McGregor, Michael Angarano, Antonio Banderas, Michael Douglas u.a., USA 2011, 93 Minuten. (Vorführtermine) […] Von Thomas Groh

Schiere Erstreckung: Constantin Popescus 'Portrait of the Fighter as a Young Man'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2010 […] ein Stehenbleiben, Weiterrennen, für das Popescu überzeugende Bilder (mit sehr viel Handkamera in den Feldern und Wäldern) findet. Bilder, die oft leichthin gefilmt scheinen, vielleicht von Steven Soderberghs "Che" inspiriert und ganz das Gegenteil sind des typischen - auch typisch deutschen - Historienfilms aus möglichst genau nachgebauten Attrappen von Gebäuden, Dialogen, Figuren. Constantin Popescu: […] Von Ekkehard Knörer

Smartassifizierung

Im Kino 04.11.2009 […] und achteinhalb Jahre ins Gefängnis, wegen Steuerhinterziehung und Betrug. Nach seiner Entlassung 2006 landete er weich und ist heute CEO eines kalifornischen Biotechnologie-Unternehmens. Steven Soderbergh verfilmt Whitacres Geschichte, als Grundlage dient ihm ein nicht unumstrittenes Buch des Journalisten Kurt Eichenwald. Die erste eigene Investition Soderberghs ist das Ausrufezeichen, das die […] ins Auto und dann ist der Film aus. Die hundert Minuten, die er mir gestohlen hat, seh ich nicht wieder. Ekkehard Knörer Der Informant! USA 2009 - Originaltitel: The Informant! - Regie: Steven Soderbergh - Drehbuch: Scott Z. Burns - Darsteller: Matt Damon, Scott Bakula, Joel McHale, Mike O'Malley, Andrew Daly, Melanie Lynskey, Frank Welker. Jennifer's Body - Jungs nach ihrem Geschmack. USA […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Zermahlener Mythos

Im Kino 10.06.2009 […] Che, nicht Ernesto Guevara, ist eine Ikone, aber gerade als Ikone filmt Steven Soderbergh in seinem viereinhalbstündigen Porträt "Che" Ernesto Guevara nicht. Nicht dass er den Mythos frontal attackierte, er schickt ihn eher in den zermürbenden Kampf, als den er nicht nur - im zweiten Teil - das Scheitern, sondern schon das Gelingen der Revolution zeichnet. Was viele Betrachter dieses aufwendigen Films […] und nachher -, das einzige, aber eben unverbindlich dazwischen geschnittene Scharnier zwischen Aufstieg zum Ruhm und dem kläglichen Ende von Revolution und Guevara in Bolivien. Beim Kampf ist Steven Soderbergh einerseits mitten drin. Und zwar buchstäblich, denn wie meist hat er unter dem Pseudonym Peter Andrews die Kamera selbst geführt. Die Kamera übrigens ist hoch interessant, es handelt sich um die […] e Frage. Wichtiger ist, dass "Drifter" ebend deshalb eine sehr interessante Seh-Erfahrung ist. Che - Revolucion. Frankreich / Spanien / USA 2008 - Originaltitel: Che - El Argentino - Regie: Steven Soderbergh - Darsteller: Benicio Del Toro, Demian Bichir, Santiago Cabrera, Elvira Minguez, Jorge Perugorria, Julia Ormond Drifter. Deutschland 2007 - Regie: Sebastian Heidinger - Darsteller: (Mitwirkende) […] Von Ekkehard Knörer

Spielarten des Fun

Im Kino 06.06.2007 […] der das Remake eines Films mit Frank Sinatra und seinem Ratpack war, den bereits im Jahr 1960 alle Welt für überflüssig hielt. Und doch ist in diesem Sommer unseres Blockbuster-Missvergnügens Steven Soderberghs Film eine der angenehmeren unter allen zweiten Fortsetzungen, die die Leinwände derzeit bevölkern. Denn weder neigt er, wie Teil drei der Karibikpiraten, zur alle Feinheiten ersäufenden Monu […] nicht unbedingt etwas zu tun. Es geht nur um Spielarten des fun, um post-pathetischen Wiedergewinn kindlicher Freude am Exzess. Am deutlichsten wird das vielleicht auf der rein filmischen Ebene. Steven Soderberghs Kamera-Ökonomie aus Schwenks und Zooms und Oberflächenfaszination bewegt sich wie alles an diesem Film weit jenseits reiner Funktionalitäten. Die reizendsten Bildeinfälle macht er dem Betrachter […] aktueller Hollywood-Produktionen erweist sich diese Lust, post-pathetisch, albern, verspielt und entspannt wie sie ist, als echte und ehrliche Alternative. ** Wer das perfekte Gegenstück zu Steven Soderberghs jüngster Extravaganza sucht, dürfte ziemlich genau bei einem Werk wie Todd Verows Film "Vacationland" landen. Verow ist ein schwuler Underground-Filmemacher, aufgewachsen im eher trostlosen Bangor […] Von Ekkehard Knörer

Berlinale 1. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2007 […] präsent. Ekkehard Knörer "Madonnen". Regie: Maria Speth. Mit Sandra Hüller, Oliver Gourmet, Susanne Lothar, Luisa Sappelt und anderen. Deutschland 2006, 120 Minuten (Forum) Fad wie Muckefuck: Steven Soderberghs "The Good German" (Wettbewerb) Pfiffe im Saal, das ist selten. Selten so berechtigt. Ein guter Deutscher vielleicht, aber beileibe kein guter Film. Ein romantischer Thriller soll es sein […] Workshop besucht hat. Ein dumpfes Zitat, all das, da hilft auch die kritikerbesänftigende Maßnahme nicht, den Helden zum Journalisten zu machen. Christoph Mayerl "The Good German": Regie: Steven Soderbergh. Mit George Clooney, Cate Blanchett, Tobey Maguire und anderen. USA 2006, 108 Minuten Zum Wohlfühlen: Cao Hamburgers "Das Jahr, in dem meine Eltern im Urlaub waren" (Wettbewerb) Es ist […] Von Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl