Stichwort

Sky

11 Artikel

Heldenkörper im Gegenlicht

Im Kino 20.03.2014 […] selbst genommen, auch wieder schlimm genug anhört: "I'm a hard bodied, hairy chested, rootin' tootin' shootin', parachutin' demolition double cap crimpin' frogman. There ain't nothin' I can't do. No sky too high, no sea too rough, no muff too tough."). Aber ein nicht nur als Gesamtprojekt, sondern auch auf der unmittelbaren Erfahrungsebene fast schon überwältigend obszöner Film ist das schon schon, […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky

Emotionale Spitzen

Im Kino 27.12.2013 […] gewesen sein. Hier, an diesem Ort, in diesem Haus wohnt die 17-jährige Jackie (Tallie Medel) mit ihrer Familie, der lethargisch-entrückten Mutter, der älteren Schwester Jeanne und dem Bruder Matthew (Sky Hirschkron). Jackie ist in Matthew verliebt, und Dan Sallitts Film erzählt diese Geschichte gänzlich aus Jackies Perspektive, in Form eines altklugen und hyperartikulierten Voice-Overs - ein new-york-mäßig […] Gleichzeitig das stille Wissen, dass da was da ist und bleibt - und wenn es nur ein altes Haus ist. Elena Meilicke The Unspeakable Act - USA 2012 - Regie: Dan Sallitt - Darsteller: Tallie Medel, Sky Hirschkron, Aundrea Fares, Kati Schwartz, Caroline Luft - Laufzeit: 91 Minuten. --- "Feng Ai" (englischer Verleihtitel: "'Til Madness Do Us Part") heißt der neue Film des chinesischen Digitalvide […]

Waffen, Nutten, Koks: Shaul Schwarz' 'Narco Cultura' (Panorama Dokumente)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2013 […] zeigt die ganze Widerwärtigkeit einer Unkultur, bei der verfettete Neureiche in Cowboy-Stiefeln und Stetson-Hüten mit Waffen, Nutten und Koks prahlen und wichtigtuerische Worthülsen von sich geben: "The sky is the limit." Edgar Quintero, Mitte zwanzig, in Los Angeles geboren, ist Sänger der Buknas de Culiacan, einer der berüchtigten Narco-Bands, die die Mordtaten der Drogenbosse besingen. Quinteros Boss […] Von Thekla Dannenberg

Beim Barte des Führers: Nazi-Ufos in Timo Vuorensolas 'Iron Sky' (Panorama Special)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2012 […] Programmentscheidungen folgen, findet "Iron Sky" den besten Platz im Festival. "Iron Sky" gibt sich dabei dem Nazi-Bösewicht aus der Pulp-Tradition so hemmungslos lustvoll wie liebevoll hin: Anders als der norwegische Splatter-Langeweiler "Dead Snow", in dem Nerds auf untote Nazis aus dem Schnee treffen, die dann halt abgemurkst werden, zeigt "Iron Sky" eine bis ins kleinste achtsam gestaltete Welt […] an. Die Leute in der UNO so voll am Abstreiten, keiner ist's gewesen. Meldet sich Nordkorea: "Wir sind's, wir sind's gewesen!" Alle anderen voll so am Ablachen: "Als ob!!" Seinen Ursprung kann "Iron Sky" kaum verhehlen: Seit Jahren geistern Trailer und Teaser (siehe auch unten) mit Nazi-Ufos durchs Netz, meist auf der Suche nach Geldgebern und einer spendewilligen Community, die den Film nicht nur […] Seite des Mondes, nur um im Jahr 2018 - nunmehr unter dem asigen Führer Krotzfleisch (Udo Kier als fischig aufgedunsener Ober-Nazi) - einmal mehr die Klauen nach der freien Welt auszustrecken. "Iron Sky" also ist ein Nerdfilm reinsten Wassers mit einem Humorpotenzial, das direkt aus Imageboards wie 4Chan oder Krautchan abgeschaut scheint: Zwischen Schamhaarrasurvorlieben und Nordkorea-Beömmelung passen […] Von Thomas Groh

Berlinale 5. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2007 […] Ekkehard Knörer "El Otro - Der Andre". Mit Julio Chavez, Osvaldo Bonet, Maria Oneto, Maria Ucedo und anderen. Argentinien 2006, 83 Minuten (Wettbewerb) Jagdhunde: Yau Nai Hois "Eye in the Sky" (Forum) Dieser Polizeifilm hat alle Qualitäten, für die man das Hongkong-Kino liebt. Es ist ein Genrefilm mit Verfolgungsjagden, Gespinsten aus Blicken und Gesten zwischen Verfolgern und Verfolgten […] abgerichteter Jagdhund. Der Zuschauer, der sich neunzig Minuten lang gut unterhalten hat, verlässt das Kino mit einem Grusel, den der Regisseur nicht beabsichtigt hat. Anja Seeliger "Eye in the Sky". Regie: Yau Nai Hoi. Mit Tony Leung Ka Fai, Simon Yam Tat Wah, Kate Tsui u.a. Hongkong, China, 2007, 90 Minuten (Forum) Unterberührt: Richard Eyres "Tagebuch eines Skandals" (Wettbewerb außer […] Von Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl, Anja Seeliger

Berlinale 3. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2003 […] Qin gibt den Rahmen, in den hinein die Vorgeschichte dieser Begegnung erzählt wird. Namenlos hat die drei ärgsten Widersacher des Königs - auch sie tragen schöne Namen: Broken Sword, Flying Snow und Sky - besiegt, zum Beweis hat er ihre Schwerter mitgebracht und darf nun berichten, wie das zuging. Und zwar, als Erweis der Herrschergunst, in beispielloser Nähe zu dessen Thron: ganze zehn Schritte entfernt […] Von Ekkehard Knörer