Stichwort

Safari

2 Artikel

Vor und nach dem Schuss

Im Kino 21.09.2016 […] einer rückwärts gewandten Welt. So offenbart "Safari" am Ende, dass es nicht bloß um Themenkino geht, sondern um eine Verzweiflung, eine Ohnmacht, in der die Dokumentation eine Fiktion geworden ist und die grausame Fiktion schon lange dokumentiert werden kann. Patrick Holzapfel Safari - Österreich 2016 - Regie: Ulrich Seidl - Laufzeit: 91 Minuten. "Safari" läuft bislang nur in Österreich im Kino. Einen […] seinem neuen Film "Safari", die umstrittene Tierjagd einiger Gesellen und Familien mit Rest-Alkohol und Rest-Kolonialismus in Afrika. Ein Thema, das seit Peter Kubelkas "Unsere Afrikareise" österreichische Filmgeschichte ist. Da Seidl jedoch mit einer größtmöglichen Neutralität den möglichen Vorurteilen gegenübertritt, befreit er seine Themen und seinen Blick und liefert uns in "Safari" das herrlich a […] entstehen zu lassen, ein Gefühl von Ungerechtigkeit. Dadurch bekommt der Film ein gewisses Gewicht, weshalb das Lachen hier noch etwas früher stecken bleibt als sonst bei Seidl. Trotzdem verliert "Safari" an zwei Stellen die so wichtige Neutralität: Einmal schneidet der Filmemacher in die Nahaufnahme einer blutenden Wunde und gegen Ende schwenkt die Kamera in das Gesicht der sterbenden Giraffe. Ist […] Von Lukas Foerster, Patrick Holzapfel

Der dunkelste Winkel der Weltpolitik: Hubert Saupers 'We Come as Friends' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2014 […] Missionare. Ungeheure Profite werden in den Öl- und Landgeschäften gemacht, Milliarden Dollar verschwinden jedes Jahr aus der Staatskasse in korrupte Kanäle. Die Tochter des einen UN-Mannes plant ein Safari-Camp, der andere wechselt in die Waffenindustrie, die angesichts des bereits ausgebrochenen Bürgerkriegs mehr Zukunft zu haben scheint als die Konfliktlösung. In einer der bittersten Szenen des Films […] Von Thekla Dannenberg