Stichwort

Christopher Roth

4 Artikel

Berlinale 11. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2002 […] Sorimachi, Kelly Lin u.a., Hongkong 2001, 100 Min. Termine Homepage des Films. Samstag, 10.55 Uhr Heute in der Presse: Den größten Raum in der Berlinale-Berichterstattung nimmt heute Christopher Roths Wettbewerbsbeitrag "Baader" ein. FAZ, taz und Tagesspiegel finden den Film zu unentschieden. In der FAZ schreibt Michael Allmaier dazu: "Der Film beruht auf der Annahme, dass der Terrorismus keine […] bleiben blass, die Absichten des Regisseurs dunkel. Der Film lässt keine Haltung zu seinem Stoff erkennen, nur ein vages Fasziniertsein." Dagegen hält Anke Sterneborg in der SZ: "Kritiker werden Christopher Roth vorwerfen, dass er keine klare Stellung bezieht - dabei ist es eigentlich eine gute Nachricht, dass sich das deutsche Kino diese Freiheit nimmt." Ihrer Ansicht nach löst Roth "die Ereignisse aus […] Von Sascha Josuweit, Ekkehard Knörer, Robert Mattheis

Berlinale 10. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2002 […] Yoon-Tae, Korea 2001, 100 Minuten. Termine. Freitag, 14.30 Uhr Eingebrockt, aber nicht ausgelöffelt: Christopher Roths "Baader"-Film (Wettbewerb) Auf der Pressekonferenz wird offenbar, was man sich während der über zweistündigen Projektion noch kaum einzugestehen wagte: Christopher Roths "Baader" ist ein Projekt von überraschender Unbedarftheit. Warum - so hatte man sich gefragt - nun noch einmal […] brachte man nur die Kraft nicht auf, sich für die Wirklichkeit zu interessieren. Thierry Chervel "Baader", von Christopher Roth, mit Frank Giering, Laura Tonke, Vadim Glowna, Birgit Schade, Deutschland 2001, 129 Minuten. Termine. In der taz ist zum Film ein Gespräch zwischen Christopher Rother und Daniel Cohn-Bendit erschienen. Freitag, 12 Uhr Und heute die Presse Wie Teenager zu Russell […] Farocki und Christopher Roth über "Fiktion und Realität" diskutierte (FAZ, SZ, taz). FR und Tagesspiegel haben sich lieber an die Veranstaltung mit Peter Greenaway über High and Low Culture gehalten. Ansonsten berichten die Blätter von recht unterschiedlichen Filmen. Im Wettbewerb herrschte Flaute. Sehr interessant ist die taz. Darin spricht Daniel Cohn-Bendit auf zwei Seiten mit Christopher Roth über […] Von Thierry Chervel, Sascha Josuweit, Ekkehard Knörer

Berlinale 9. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2002 […] darf, vor allem gekommen waren, um ihren Star Slavoj Zizek in Aktion zu erleben. Daneben verblassten die Filmwissenschaftlerin Gertrud Koch, die beiden Filmer Andres Veiel ("Black Box BRD") und Christopher Roth ("Baader"), während der Doku-/Essay-Filmer Harun Farocki von links außen den Eindruck zu vermitteln verstand, dass er über allem irgendwie drüber stehe. Zizek enttäuschte nicht: aus eher katatonisch […] ilmer, vertrat dabei die humanistische Schule, sprach von der Suche nach "inneren Wahrheiten" und plädierte für den fürsorglichen Umgang des Dokumentaristen mit den Menschen in seinen Filmen. Christopher Roth, dessen Baader-Biopic morgen im Wettbewerb läuft und mit Spannung erwartet wird, setzt dagegen auf eine Strategie der Verstörung: Indem er seinen Film mit einer faustdicken historischen Lüge enden […] Von Sascha Josuweit, Ekkehard Knörer, Anja Seeliger