Stichwort

Rezo

14 Presseschau-Absätze
9punkt 02.06.2020 […] Nachdem der Videoblogger Rezo vor einiger Zeit die "CDU zerstörte", nimmt er sich in einem neuen Video die Presse vor und attackiert vor allem Bild, Welt und FAZ. Wer sich die Stunde ersparen will, kann in Markus Reuters Netzpolitik-Artikel nachlesen, was Rezo sagt: "Im Kapitel 'Falschbehauptungen' hat Rezo die Berichterstattung über sich selbst und damit etwa 400 Artikel analysiert. Er kommt zum Schluss […] ist dabei die FAZ, bei der er in zwei Dritteln der Artikel Fehler ausmacht. Die FAZ, deren Innenpolitik-Chef Jasper von Altenbockum und die dünkelhafte Berichterstattung des Blattes über das Phänomen Rezo machen einen guten Teil dieses Kapitels aus." […]
9punkt 31.05.2019 […] wir aber aufpassen müssen, dass das Absurde nicht zur Tragödie wird." Wer Rezo "Meinungsmache" vorwirft, hat die "Zeichen der Zeit" nicht begriffen, schreibt indes Thomas Oberender, Intendant der Berliner Festspiele, in einem flammenden Plädoyer im Tagesspiegel, in dem er am liebsten eine "Generation Rezo" ausrufen möchte: "Rezo ist eine Systemfolge der Schröderjahre. Weil 'die Gesellschaft' nach Lage […] Aus dem Streit um den Youtuber Rezo, der, wie Michael Hanfeld in der FAZ ermittelte, ein bei der Werbefirma Ströer verdingbarer Influencer ist (ab 15.000 Euro), wird jetzt ein Streit um Youtube. Hier informiere sich die Jugend, Youtube sei nach Google selbst die zweitgrößte Suchmaschine, und der Journalismus solle daraus lernen, meint Alexander Graf in der taz: "Zwar mag es stimmen, dass professioneller […]
9punkt 24.05.2019 […] Die taz mokiert sich über die Antwort, die die CDU auf den Youtube-Influencer Rezo mit seinen fünf Millionen Besuchern ("Die Zerstörung der CDU", unser Resümee) nicht gefunden hat. "Rezo hat ein Land ratlos gemacht. Vielen Dank dafür!" Und Lilly Schlagnitweit kommentiert: "Bemerkenswert ist an Rezos Video vor allem, dass er seine Reichweite nutzt, um viele junge Menschen über Politik zu informieren […] dafür Komplexes manchmal vereinfacht, aber auf zwölf Seiten seine Quellen darlegt. Ein Beispiel für das meinungsbildende Potenzial neuer Medien." Die FAZ fährt eine halbe Fußballmannschaft auf, um Rezos Video einem Faktencheck zu unterziehen. Interessant, weil sich diese Zeitung hier auch erstmals zu einigen der auch von ihr verbreiteten Fehlinformationen während der Debatte um das EU-Urheberrecht […]