Stichwort

Rauchen

7 Artikel

Liebe und Entfremdung in einer Umarmung: Andrew Haighs '45 Years' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2015 […] ein ins Reich des Horrorkinos, klopft aber doch an dessen Pforte - und das hallt wider, wie man weiß. Erst äußert sich Geoffs seelische Malaise nur in charakterlichen Wandlungen: Er fängt wieder zu rauchen an, wird mürrisch und reizbar, bei dem Versuch, seine Leidenschaft für Kate mit Tanz und Wein zu revitalisieren, gehen ihm auf halber Strecke Luft und Lust aus. Doch dann verselbstständigt sich die […] Von Andrey Arnold

Kurze Momente des Glücks in 'Ice Poison' von Midi Z (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2014 […] ausgeht, und zu der die Welt dieses Films, spürt man, eher früher oder später immer wieder zurückkehren wird, ist schnell beschrieben: Gemeinsam vor ärmlichen Hütten auf niedrigen Holzhockern abhängen, rauchen, Tee trinken, abhängen, sich einander das ewig gleichbleibende und trotzdem irgendwie immer noch schlimmere Leid klagen. Die Ernte ist wieder einmal schlecht ausgefallen, der Sohn, der in den Minen […] Schnitt durch die Kehle der Kuh ein ganzes sozioökonomisches Konzept, die Subsistenzwirtschaft, und die mit ihr in Verbindung stehenden Lebensweisen, Arten des Sprechens, des vor-der-Hütte-sitzends, des Rauchens und Tee trinkens, zu Grabe getragen. Lukas Foerster Bing Du - Ice Poison. Regie: Midi Z. Darsteller: Wang Shin-Hong, Wu Ke-Xi. Taiwan / Myanmar 2014, 95 Minuten (Panorama, alle Vorführtermine) […] Von Lukas Foerster

Privatheit war mal

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.06.2013 […] Groucho-Schnurrbärte oder ein albernes unerklärliches Grinsen auf dem Gesicht. Einige von uns haben einen lustigen Gang oder andere sonderbare Gewohnheiten. Wir sind übergewichtig oder ungehorsam. Wir rauchen! Einige Menschen öffnen an einem sonnigen Tag ihren Regenschirm ohne jemals zu wissen, dass sie gefilmt werden. Menschen tun die verrücktesten Dinge ohne deshalb eingesperrt werden zu müssen. Je mehr […] Von Anja Seeliger

Beängstigender Wald: Andreas Bolms 'Die Wiedergänge' (Perspektive Deutsches Kino)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2013 […] werden Texte des Unabombers Theodore Kaczynski verlesen, der sich jahrelang in einer ähnlichen Hütte verkrochen hatte, dann herrscht wieder minutenlang, viertelstundenlang Stille, gelegentlich tritt Rauch aus dem Schornstein der Hütte - aber der Wald, der bleibt. Der vielleicht eigentümlichste Waldfilm aber läuft in der Nebensektion "Perspektive Deutsches Kino". Andreas Bolms einstündiger "Die Wiedergänger" […] Von Lukas Foerster

Godards hässlichster Moment

Redaktionsblog - Im Ententeich 23.07.2012 […] Inszenierung ist von Godard. Storyboard einer Erniedrigung nach den Regeln der Kunst: 1. Die Truppe Godard sitzt mit seiner Truppe auf den Eingangsstufen eines Gebäudes. Sie sind betont locker und rauchen, genau die Attitüde einer Lässigkeit, die den Krampf nicht verhehlen kann und die für diese Zeit so typisch ist. 2. Das Zücken des Zeichens Woran Godard denn arbeite, fragt der Reporter nach ein […] Von Thierry Chervel

Abgeschrieben oder eigenes Werk? Links zum Streit über Helene Hegemanns Roman 'Axolotl Roadkill'

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.03.2010 […] example as a story, but given that it's about this very issue - how new does a text have to be to be a new text, and how important is the context - it's pretty relevant." 16.2.2010 Der Autor Sigfrid Rauch macht in seinem Blog darauf aufmerksam, dass Helene Hegemann nicht die einzige Autorin ist, die Passagen aus anderen Werken übernimmt. Recht ähnlich sei das Verfahren Peter Esterhazys, der in der "Harmonia […] in der es über Hegemann heißt, sie habe sich "für ihren Debüt-Roman 'Axolotl Roadkill' in zahlreichen Internet-Blogs bedient und die Quellen zunächst nur zum Teil kenntlich gemacht". 29.4.2010 Der Rauch um "Axolotl Roadkill" hätte sich beinahe verzogen, da antwortet Helene Hegemann ihren Kritikern in der Zeit: "Viele Journalisten, mit denen ich in dieser Zeit kommuniziert habe, weigerten sich, egal […] Von Anna Steinbauer

Patrone für Patrone: Thomas Arslans 'Im Schatten'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2010 […] dahinter Berliner Straßen. Und immer wieder fantastische Momente: Ein Mann dreht sich von der Kamera weg, der Rauch seiner Zigarette bleibt einen Moment in der Luft hängen. Im selben Moment, in dem er sich ganz aufgelöst hat, kommt der Schnitt. Ein anderer Schauplatz, die Story geht weiter. Der Rauch war nicht mehr als ein kurzes Nachbeben, eine Akzentuierung ohne Drehbuchrelevanz, ein Marker für die Zeit […] Von Lukas Foerster