Stichwort

Ayn Rand

25 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Magazinrundschau 24.07.2017 […] France Culture macht manchmal so schöne Sendungen: Wäre doch keine so schlechte Idee, auch mal im deutschen Radio eine fünfteilige Serie über Ayn Rand zu veranstalten (aber wer weiß, vielleicht hat es diese Serie schon irgendwo gegeben). Ayn Rand ist einerseits der Beweis, dass man in Amerika aus allem eine Religion machen kann - selbst aus einem extrem libertären Atheismus. Und sie ist andererseits […] ein Sinnbild der gegenwärtigen politischen Verunsicherung: "Ich finde, diese Denkerin sagt auch etwas über den Moment, den wir in Frankreich durchleben. Macron ist natürlich kein Randianer, aber Ayn Rand ist in ihrer Art ebenfalls 'weder links, noch rechts'. Seit etwa zehn Jahren wird sie in Frankreich ein wenig mehr gelesen. Ich weiß nicht, ob man sich darüber Sorgen machen sollte. Jedenfalls befinden […]
Feuilletons 22.08.2012 […] und die Dynamik bis ins Extrem auslotend. Selbst der Lärm ist kontrolliert." Im bereit 1957 veröffentlichten Roman "Der Streik" der unter amerikanischen Konservativen populären Schriftstellerin Ayn Rand sieht Andreas Zielcke eine "nüchterne Wahrheit" vorformuliert, die sich mit der Finanzmarktkrise "drastisch offenbart" habe: Europa werde "unter dem Druck des Finanzmarkts zum reinen Einlagensich […] den umgebaut. Und die Gläubiger dieser Staatsschulden, die wegen ihrer Unersetzlichkeit stets nur gewinnen können und nie verlieren müssen, sitzen in jener separaten Eigenwelt, die ganz im Sinne Ayn Rands von allem Fremdnutzen, aller Moral und allem Skrupel entkoppelt ist und in der Abhängige, Normalbürger, Nationalstaaten und ähnlich Machtlose nichts zu melden haben." Weitere Artikel: Tilmann von […]