Stichwort

Printmedien

7 Artikel

Diesen Kuss der ganzen Welt

Redaktionsblog - Im Ententeich 16.02.2012 […] das Gefühl eines Rollbacks in Deutschland. Die etablierten Medien sind abgesichert. Die Zeitungskrise ist ausgestanden. Im deutschen Internet konnten keine Medien hochkommen, die nicht Ableger von Printmedien sind. Einige der bekanntesten Blogger – Stefan Niggemeier, Don Alphonso etwa – arbeiten jetzt selbst bei diesen Medien. Robin Meyer-Lucht ist tot. Die publizistische Gegenwehr im Netz ist erlahmt […] Von Thierry Chervel

Leistungschutzrechte? Wofür denn??

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.12.2010 […] Liveblogs entwickelt, die der Guardian, Atlantic Monthly oder die Huffington Post etwa zu den Ereignissen im Iran oder jüngst zu Wikileaks präsentiert haben? Die meisten Online-Ableger deutscher Printmedien liefern einen fantasielosen Abklatsch von Printformaten. Selbst der Spiegel ist etwa bei Blogformaten extrem zurückhaltend. Wofür genau wollen die Zeitungen also Leistungsschutzrechte? Meist sind […] Von Thierry Chervel

Schutzlos ausgeliefert im Internet?

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.11.2009 […] seien Verlagsprodukte aufgrund der mit ihnen verbundenen urheberrechtlichen Leistung durchaus schutzbedürftig. Daraus könne aber nicht gefolgert werden, dass die Vermittlung dieser Inhalte durch Printmedien vor der digitalen Konkurrenz gesetzlich geschützt werden müsse. Außerdem, so stellen die Autoren heraus, gebe es schon heute zahlreiche Schutzmechanismen für Presseverleger: - Sie können sich die […] Von Ilja Braun

Rupert Murdoch - die Kapitulation

Redaktionsblog - Im Ententeich 07.08.2009 […] So so, Rupert Murdoch will also die Online-Angebote seiner Printmedien wieder kostenpflichtig machen, hört man. Andere Zeitungen wie die New York Times denken darüber nach. Verleger wie Mathias Döpfner sekundieren: Der Gratis-Kultur im Netz müsse ein Ende gemacht werden. Vor einigen Jahren hätte mich die Meldung, dass Zeitungen im Netz nicht mehr gratis zu lesen sind, betroffen gemacht. Bei der New […] Von Thierry Chervel

Die CDU profiliert sich als Anti-Internetpartei

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.05.2009 […] Sündenbock definiert werden. Früher sagte man "Das Boot ist voll". Heute sagt man: "Wir müssen unsere Kinder schützen". Politisch hat das zur Folge, dass die CDU in der großen Debatte zwischen Printmedien und Internet fest auf der Seite der etablierten Kräfte steht. "Lieber nicht mit den Nutzern reden und alte Medien fördern", resümiert Robin Meyer-Lucht in dem Blog Carta die Essenz aus einem med […] Printprodukten im familiären Umfeld vor allem u?ber den Weg der Schule an Zeitungen und Zeitschriften herangefu?hrt werden muss." Bundeskulturminister Bernd Neumann hat gar eine "Nationale Initiative Printmedien" ins Leben gerufen und betreibt sie seit einem Jahr sehr aktiv. Programme werden aufgelegt, damit schon Kinder Zeitung lesen lernen. Auf einer Rede vor einigen Wochen outete sich Neumann als Don […] sollte man nicht verschweigen, dass Neumann auch ein "Netz für Kinder" und einen Preis für Computerspiele ins Leben gerufen hat. Aber er macht auch klar, von woher die moralische Wegweisung kommt: "Printmedien und Internet ergänzen sich: Wer Zeitungen und Zeitschriften liest, geht auch kritischer mit dem Internet um." Die FAZ macht sich zum Leitorgan der Richtung. Als in Schweden das Urteil gegen Pirate […] Von Thierry Chervel