Stichwort

Franka Potente

7 Artikel

I want to be a killer

Im Kino 14.09.2011 […] sondern ganz praktisch, weil sie den Zugriff erleichtern. Aus der Ruhe bringen lässt sich Cataleya von all dem nicht. Am Ende greift sie mit Raketen an. Lukas Foerster *** Treppauf verschwindet Franka Potente, sie heißt hier Frau Müller, im Neglige aus Nebenrolle und Film. Sie spielt die Ehefrau eines Nazi-Mannes in Shanghai, die ihren Liebhaber in tiefer Nacht beim Fotografieren ertappt. Der Liebhaber […] nämlich der einer beträchtlichen Komplexität. Hat man die Mühe dann auf sich genommen, all den Fäden mal zum bitteren, mal zum verwirrenden, mal zum abgerissenen Ende zu folgen, sieht man aber Franka Potente treppauf für immer verschwinden und sich mit einer ernüchternden Wahrheit konfrontiert: Figuren aus Pappe agieren desorientiert in einer mit Blattgold überzogenen Historienwelt aus Klischees. Ich […] Vartan, Callum Blue, Graham McTavish, Max Martini, Monica Acosta, Sam Douglas Shanghai. USA / China 2010 - Regie: Mikael Hafstrom - Darsteller: John Cusack, Gong Li, Chow Yun-Fat, David Morse, Franka Potente, Ken Watanabe, Jeffrey Dean Morgan, Rinko Kikuchi, Benedict Wong, Hugh Bonneville, Christopher Buchholz […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Berlinale 5. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2006 […] u.a., Deutschland, 2006, 163 Minuten (Wettbewerb) Selbstfindung: Franka Potentes erster Film als Regisseurin, "Der die Tollkirsche ausgräbt" (Perspektive Deutsches Kino) Franka Potente ist wohl schon länger mit dem Gedanken schwanger gegangen, einen Film zu drehen. In ihr erstes Werk sollte alles rein, was sie mag. Franka Potente mag Stummfilme, bürgerliche Familien, Slapstick, Magie und fußbetriebene […] mittlerweile nichts Konservativeres als den schon längst durchkommerzialisierten Punk, dessen hiesiger Vertreter noch dazu wie ein künftiger Bausparer in der Selbstfindungsphase aussieht. Was Franka Potente hier für 40 Minuten anrichtet, ist inhaltlich überladen und stilistisch kaum aufeinander abgestimmt. Als Fingerübung in diversen Genres war das sicher lehrreich für die angehende Regisseurin Potente […] konzentrierterer Arbeit man entgegensieht, noch darauf, dass die Regisseurin in spe es zunächst einmal bei einem Kurzfilm belassen hat. Christoph Mayerl "Der die Tollkirsche ausgräbt". Regie: Franka Potente. Mit Emilia Sparagna, Christoph Bach, Justus von Dohnanyi. Deutschland 2005, 40 Minuten (Perspektive Deutsches Kino) Warten mit Ruben: Rodrigo Morenos "El custodio - Der Schatten" (Wettbewerb) […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl

Berlinale 3. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2006 […] köstlich heißkalt wie immer, Franka Potente sehr warm und weiblich - sogar mehr oder weniger am Leben lässt, wird ihm hoffentlich auch Houellebecq verzeihen. Der hat den Film übrigens noch nie gesehen und ist zur Zeit unauffindbar. Er hat etwas verpasst. Christoph Mayerl "Elementarteilchen". Regie: Oskar Roehler. Mit Moritz Bleibtreu, Christian Ulmen, Martina Gedeck, Franka Potente, Nina Hoss, Uwe Ochsenknecht […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl

Liste aller besprochenen Berlinalefilme 2006

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2006 […] "The Proposition" (Panorama) James McTeigue: "V for Vendetta" (Wettbewerb, außer Konkurrenz) Chantal Akerman: "La-bas" (Forum) Berlinale 5. Tag Matthias Glasner: "Der freie Wille" (Wettbewerb) Franka Potente: "Der die Tollkirsche ausgräbt" (Perspektive Deutsches Kino) Rodrigo Moreno: "El custodio - Der Schatten" (Wettbewerb) Allan King: "Memory for Max, Claire, Ida and Company" (Forum) Robert Altman: […]

Dieter, Dominick und Detlev

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2006 […] en" dürfte Röhler eine kongeniale Vorlage gefunden haben. Gecastet ist mehr oder weniger das Who is Who der deutschen SchauspielerInnengilde: Moritz Bleibtreu, Christian Ulmen, Martina Gedeck, Franka Potente, Nina Hoss, Uwe Ochsenknecht, Corinna Harfouch und Jasmin Tabatabai. In einem weiteren Wettbewerbsbeitrag besinnt sich Hans-Christian Schmid nach dem allzu thesenhaften und klischeebeladenen "Lichter" […] Von Ekkehard Knörer