Stichwort

Nymphen

29 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 02.02.2018 […] John William Waterhouse, Hylas and the Nymphs. Foto: Manchester City Galleries Die Manchester Art Gallery hat ein präraffaelitisches Gemälde von John William Waterhouse abgehängt, das Hylas und einige badende Nymphen zeigt. Auch die entsprechenden Postkarten sollen aus dem Museumsshop entfernt werden. Auf der Leerstelle klebt jetzt ein Blatt, das erklärt, es solle ein Gespräch angeregt werden darüber […] era of repression and hypocrisy. The great freedoms of modernity include, like it or not, freedom of sexual expression. Even a kinky old Victorian perv has his right to paint soft-porn nymphs. 'Hylas and the Nymphs' is no masterpiece. Its mildly erotic vision of a Greek myth is very silly, if you ask me, and if we were in front of it now I'd be poking fun. Yet we'd be looking, talking, perhaps arguing […]
Efeu 30.09.2014 […] physische Objekte gibt, bieten sie noch jenen autonomen und unveränderlichen Raum des Utopischen, in dem unsere Träume uns gehören." Im Standard erzählt Bachmann-Preisträger Tex Rubinowitz, wie er die Nymphe im Schloss Schönbrunn bestieg: "Und in diesen Brunnen sprang ich eines frühen Morgens, es war vielleicht fünf Uhr, ich hatte wohl durchgemacht, macht man beizeiten, wenn man jung ist und glaubt, man […] besiegen, da kommt man auf wunderliche Ideen, der Schlosspark war noch versperrt, ich kletterte über die Mauer, zog mich aus, und schwamm, den Studentenausweis zwischen den Zähnen, zur eifersüchtigen Nymphe. Ich wollte ihn ihr in die Hand drücken, als Sonnenschirm sozusagen, denn auch zu viel in die Sonne zu schauen kann zu Blindheit führen." Weitere Artikel: Katharina Granzin unterhält sich in der taz […]
Efeu 20.02.2014 […] Nach der Premiere des ungeschnittenen Director"s Cut auf der Berlinale (hier unsere Kritik) kommt der erste Teil von Lars von Triers neuem Film "Nymph()maniac" nun auch in einer etwas gekürzten Fassung ins Kino. Dem dänischen Regisseur geht es in seinem Film über eine sexsüchtige Frau auch um "das Verhältnis von Wiederholung und Variation", schreibt Ekkehard Knörer im Freitag: "Bilder finden, neue […] Metapher für ein Nicht-Aufhören-Können, einen Exzess des Immer-Wieder und Immer-Wieder-Anders." Weitere Besprechungen in der taz, Standard, critic.de, FAZ. Deutschlandradio Kultur stellt unterdessen die "Nymph()maniac"-Produzentin Louise Vesth vor, die für die beachtlich effektive Werbekampagne zum Film verantwortlich ist. Außerdem: Für die taz spricht Ines Kappert mit dem israelischen Regisseur Avi Mograbi […]