Halbherzige Lektionen des Lebens

Mord und Ratschlag 25.01.2016 […] Vom knalligen Titel des Roman sollte sich niemand auf eine falsche Fährte locken lassen. Wie alle Romane, in denen Daniel Woodrell aus den Ozarks erzählt, ist "Tomatenrot" ein astreiner Country-Noir, durch dessen Schwärze nur gelegentlich der Blues von Elvis Presley bricht. Die Ozarks sind jenes Hochland in Missouri, das Woodrell zum Inbegriff hinterwäldlerischen Elends gemacht hat, vor allem mit seinem […] nordirische Krimi-Autor Adrian McKinty zuverlässig einen Roman im Jahr vorgelegt, inzwischen liegt seine Schlagzahl bei zwei Büchern pro Jahr. Dieser hohe Ausstoß kann auch den Liebhabern seiner witzigen Noirs nur bedingt Grund zur Freude bieten. Denn während McKintys frühere Romane, allen voran die New-York-Trilogie, zum Bösesten und Intelligentesten gehörten, was das dunkle Genre zu bieten hat, driftet […] Von Thekla Dannenberg

Literatur der Schwärze

Mord und Ratschlag 09.01.2015 […] Herausgegeben von Manchettes Sohn, der selbst unter dem Namen Doug Headline schreibt, versammelt "Porträt in Noir" beileibe nicht die wichtigsten Texte von Manchette - seine bedeutendsten Essays zum Kriminalroman sind als "Chroniques" 2005 im Distel Verlag erschienen. Ein großer Teil von "Noir" besteht aus dem Drehbuch "Irrungen und Zerfall der Todestanztruppe", dessen Realisierung in einem totalen Fiasko […] wirft: "Die interessanteste Gemeinsamkeit zwischen der antiken Tragödie, dem Western und dem Roman noir wäre nicht, dass alle drei vom Bösen sprechen, sondern dass allein der Tod die Bewegung der Figuren aufhalten kann." Man wünschte sich gleich einen ganzen Essay über die unaufhaltsame Dynamik im Noir, doch die mühsame Arbeit im Bergwerk ist Manchettes Sache nicht, dafür hat er viel zu viel Stoff […] für diesen "Extremismus der Leere". Ein wunderbares Stück sind die "45 unverwüstlichen Gemeinplätze" über den Roman Noir, bei denen sich wahrscheinlich schon jeder einmal ertappt haben dürfte. Kleine Auswahl: "Der Polar ist die eigentliche Literatur unserer Zeit ... Der Roman noir ist das Ferment der Anarchie ... Ein Kriminalroman wird schnell geschrieben, schnell gelesen, schnell vergessen." Und […] Von Thekla Dannenberg