Stichwort

Nepal

38 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 3
Efeu 11.05.2015 […] Keine guten Aussichten für Nepal: Bei dem verheerenden Erdbeben wurden "etwa 70 Prozent des nepalischen Kulturerbes sehr stark beschädigt", erklärt Christian Manhart von der Unesco im SZ-Gespräch mit Stefan Klein: Der Wiederaufbau dürfte "Jahrzehnte" bauen. Wobei auch Neubauten nicht ausgeschlossen sind: "Die Asiaten hängen nicht so sehr an diesen alten Dingen. Etwas Neues kann für sie genauso gut […] gut sein wie das Alte oder vielleicht sogar besser, weil es schöner und bunter ist. Wir haben diese Diskussion in Nepal noch nicht, aber es ist gut möglich, dass wir sie noch führen werden." Fondazione Prada in Mailand. Foto: CiaoMilano. Bei der Begehung des Kultur-Campus der Fondazione Prada in einer von Rem Koolhaas umgebauten Brennerei im Süden Mailands erlebt Roman Hollenstein (NZZ) "ein nicht […]
Magazinrundschau 01.09.2011 […] Eric Hansen ist nach Nepal gereist, um einen Mordfall zu untersuchen. Im Tal von Nar hat man die Leichen von zwei ortsfremden jungen Männern gefunden, weitere fünf sind ganz verschwunden und sollen zerstückelt worden sein. Offenbar wollten sie Pilze sammeln. In Nar wächst nämlich Yarchagumba, ein Pilz, der aus den Köpfen von Raupen wächst. In den letzten Jahren hat dieser Pilz, dem allerlei Wunderwirkungen […] zugesprochen werden, eine solche Nachfrage erfahren, dass ein Pfund heute 50.000 Dollar wert ist. "Im Himalaya hat die Nachfrage einen Goldrausch ausgelöst. Dorfbewohner in Tibet, Indien, Bhutan und Nepal können ihre Kinder plötzlich auf ordentliche Schulen schicken, ihre Schulden bezahlen und sogar Geschäfte gründen. In Tibet, wo der größte Teil des Yarchagumbas geerntet wird, sorgt er in den ländlichen […] Bar-Einkommens. Das sind 225 Millionen Dollar. Die nepalesische Ernte beträgt davon nur einen Bruchteil, aber die Auswirkungen sind genauso dramatisch: während der sechswöchigen Pflücksaison kann ein Nepalese mehr als 1.500 Dollar verdienen, das ist mehr als seine Eltern in ihrem ganzen Leben erwarten konnten." […]