Stichwort

Muster

17 Artikel - Seite 1 von 2

'The Boda Boda Thieves' und 'The Siren of Fason Fani' im Forum

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2015 […] gebrochen haben. Dynamik kommt so natürlich nicht auf. Während des ganzes Films sieht man jedoch an jeder zweiten Ecke der Stadt Frauen vor kleinen Webstühlen sitzen und Stoffe in traditionellen Mustern und wunderbaren Farben weben. Zum Teil sind es Frauen, die von Gelegenheitsaufträgen leben, manche haben sich zu Kooperativen zusammengeschlossen, Madame Sondo hat sogar ein regelrechtes Unternehmen […] Von Thekla Dannenberg

Wer hat Angst vor Rot Gelb Blau?

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2015 […] jungen Arzt nicht in Frage. Scherzinger hat Szenen, die bei den Weißen spielen, in Schwarzweiß gedreht, die Szenen bei den Indianern in Farbe. Kleidung spielt eine wichtige Rolle: die rotweißen Muster der Navajodecken setzen prächtige Kontraste. Sie zeugen von einer vitalen Kultur, die fähig ist neu zu lernen. Auch die Gesichter sehen ganz anders aus als im Schwarzweißfilm - plötzlich sieht man […] Von Anja Seeliger

Berlinale Retrospektive: Ästhetik des Schattens

Außer Atem: Das Berlinale Blog 06.02.2014 […] Cinépoème "Emak Bakia" zu sehen sein, ein Licht- und Schattenspiel mit mal geometrischen, dann wieder organischen Formen, dann fast dokumentarischen Wasserbildern, deren Reflexe zu eigenartig ornamentalen Mustern destilliert sind. Als abstraktes Arrangement zwischen Avantgarde und Dokumentarfilm zeigt Walter Ruttmanns "Berlin. Die Sinfonie der Großstadt" neusachlich fotografierte Wirklichkeitssplitter der […] Von Friederike Horstmann

Prism-Skandal, Frage 1: Was wissen wir?

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.06.2013 […] als bei Kreditkartenvergehen, wo es regelmäßig wiederkehrende Muster gebe, die man aus den Daten ermitteln könne, seien die Daten für die Terrorismusbekämpfung nicht performativ: "Es gibt einfach zu wenige erfolgreiche oder versuchte Terrorattacken, und das heißt, es gibt keine klaren 'Signaturen', die die Ableitung wiederkehrender Muster erlauben." Und Nassim Taleb warnt in Wired: "Big data mag mehr […] Von Anja Seeliger

Privatheit war mal

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.06.2013 […] als bei Kreditkartenvergehen, wo es regelmäßig wiederkehrende Muster gebe, die man aus den Daten ermitteln könne, seien die Daten für die Terrorismusbekämpfung nicht performativ: "Es gibt einfach zu wenige erfolgreiche oder versuchte Terrorattacken, und das heißt, es gibt keine klaren 'Signaturen', die die Ableitung wiederkehrender Muster erlauben. Selbst im höchst unwahrscheinlichen und erst recht […] Samstag in der Welt. "Beim Abgleich der Telefondaten, der auf gesetzlicher Basis und nach richterlicher Anordnung vorgenommen wird, werden nicht Gespräche abgehört oder SMS gelesen. Man sucht nach Mustern. Nach Verbindungen. So wurde etwa Osama Bin Laden ausfindig gemacht." An Metadaten ist überhaupt nichts meta, erklärt Matt Buchanan im New Yorker. "Wenn sie Teil einer gigantischen Datenmenge sind […] recht nicht wünschenswerten Fall signifikant steigender Terrorakte gibt es noch nicht genug Material, um verlässliche Muster zu schaffen. ... Das libertäre Cato Institute hat schon vor Jahren argumentiert, dass solch ein System nicht nur dem amerikanischen Begriff von Freiheit schadet, sondern umgangen werden kann, wenn 'Terroristen so normal wie möglich' handeln." Es ist ein Treppenwitz der Geschichte […] Von Anja Seeliger

Nicht nur untergründig bösartig: Emir Baigazins 'Harmony Lessons' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2013 […] damit, einen Zufallsblick aufs Dargestellte zu simulieren; das Komponierte am Bild drängt sich nicht auf, bleibt aber stets präsent, in Form von Rahmungen, Aus- und Einschließungen, geometrischen Mustern, gebildet von Türen, Fenstern, Fahnenstangen, Körpern. Die Form, die sich daraus ergibt, ist durchaus ein Gefängnis, das die anderen Gefängnisse, von denen der Film handelt, spiegelt, verdoppelt, ergänzt […] mehreren Schritten, über den gesamten Film verteilt: Ein Kreis, in den sich ein Quadrat einschreibt, in dem wiederum ein neuer Kreis Platz findet, darin ein Dreieck - und so weiter; ergänzt wird das Muster durch eine tote Kakerlake. Wie dieses Kreidebild hat auch "Harmony Lessons" eine formale Struktur, die sich nicht zur Welt hin öffnen kann, die sich aber in immer neuen Wendungen und immer morbider […] Von Lukas Foerster

Aristokraten in Limpopo: Ntshavheni Wa Lurulis 'Elelwani' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2013 […] diese: "Geh zum Fluss, hol Wasser." Und doch kann man sich an diesen Szenen nicht sattsehen, geradezu hynotisierend sind die tropische Berglandschaft, die Gewänder der Frauen mit ihren geometrischen Mustern, die Perlenketten und überhaupt die farblichen Arrangements, die sich kein Modefotograf schöner hätte ausdenken können: Helles Rosa in schlammfarbener Hütte, dunkles Rot vor königlichem Leopardenfell […] Von Thekla Dannenberg

Revoltierende Bauern in Boris Khlebnikovs 'A long and happy life' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2013 […] als nicht belastbar. Aber auch diese Wendung – wie Sashas Arbeiter einer nach dem anderen von der gemeinsamen Sache abfallen – entwickelt keinen narrativen Drive, fügt sich in kein dramaturgisches Muster. Khlebnikov weist alle Gelegenheiten, seine absichtlich kleine Geschichte in den Modus des larger than life zu übersteuern, souverän von sich, auch wenn am Ende nicht wirklich klar wird, was mit dieser […] Von Nikolaus Perneczky

Hat theatrale Dimensionen: Reha Erdems 'Jin' (Generation 14plus)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2013 […] Bild hinein, immer wieder, meist ohne jede Ankündigung. Dennoch werden sie nicht einfach zu einem Stück Natur, schon deshalb nicht, weil ihnen die theatrale Dimension fehlt: als reine Kontingenz, ohne Muster und ohne Sinn, als bloßes Störfeuer, dringen sie in den Film ein. Eigentlich sind sie ebenfalls Geisterwesen, wie Jin. Nur eben: böse Geister. Denn schließlich bleiben nicht nur die Schützen, sondern […] Von Lukas Foerster

Godards hässlichster Moment

Redaktionsblog - Im Ententeich 23.07.2012 […] Ähnlichkeit zu Godard: Kunzelmann kam aus dem Situationismus, einer ultralinken Avantgarde, in der sich künstlerische und politische Motive überschneiden. Godards Radikalisierung führte ihn in ähnliche Muster. Und beide Figuren eint ein problematisches Charisma. Schlummert in den ästhetischen Avantgarden nicht der faschistische Traum von der Tat? Ästhetische Avantgarden haben imaginiert, was politische […] Von Thierry Chervel

Bewegungskino reinster Form: Steven Soderberghs 'Haywire' (Wettbewerb, außer Konkurrenz)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2012 […] souveräner Perspektive gefilmte Verfolgungsjagden, die Jäger und Gejagten in einem Blick zu halten versuchen, verflucht häufig Schlägereien in der Totalen statt der Halbnahen. Dabei schien sich mir ein Muster zu ergeben, das vielleicht einer genaueren Überprüfung bedarf: Auffallend häufig sorgen zu Beginn Momente reinster surprise für eine unvermittelt neue Koordinatenlage. Je souveräner Mallorys Lage wird […] Von Thomas Groh

Ausblick auf die Berlinale 2012

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2012 […] dritten Mal mit dabei. Die Brüder Taviani, deren letzter relevanter Film nun auch schon einige Jahrzehnte zurück liegt, sind ebenfalls Stammgäste, warum auch immer (ihr diesjähriger Beitrag "Caesar Must Die", ein dokumentarischer Film über eine Shakespeare-Inszenierung in einem Gefängnis, hört sich allerdings nicht ganz uninteressant an). Es gibt daneben noch eine Reihe weiterer Filme eher unbekannter […] Von Lukas Foerster

Freibeuter: Cyril Tuschis 'Khodorkovsky'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2011 […] reichsten Mann Russlands mit Vernichtungsgelüsten. Die persönliche Kränkung ist nicht der einzige Aspekt, er hat auch das Interesse, die dem Zugriff des Staates sich nach allzu westlich-kapitalistischem Muster entziehenden Großkonzerne dem Regime wieder näherzubringen. Trotz eindeutiger Warnungen kehrt Chodorkowski - anders als danach dann andere Oligarchen, die sich ins Exil abfinden lassen - von einer […] Von Ekkehard Knörer

Die Muster des Kulturalismus

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.09.2010 […] Kultur zu beschützen, sondern weil sie für die Rechte und Entfaltungsmöglichkeiten Einzelner kämpfen. Das Peinliche an Sarrazin ist, dass er sich - zumindest in den Debatten um sein Buch - in jenes Muster verstrickt, gegen das er gerade ankämpft. Der Kulturalismus ist doch das Problem, auch das von Bahners und Assheuer, die den Islam so sein lassen wollen und sich seine Kritiker nur als tümelnde Teutonen […] Von Thierry Chervel