Stichwort

Ewan Mcgregor

2 Artikel

Schiebt die Unmoral nach Bulgarien ab: Danny Boyles "T2 Trainspotting" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2017 […] heute übrig von Cool Britannia, das auch mit "Trainspotting" und vor allem mit Ewan McGregor aufzog? Als Kommentar zu dem Land, das New Labour und die Kriege im Irak und Afghanistan hinter sich, James Cameron und Brext, taugt der Film kaum. Natürlich auch, weil er auf Irvine Welshs Roman "Porno" von 2001 beruht. Ewan McGregor setzt seinen Sag-Ja-zum-Leben-Monolog fort, doch was einst gegen den Mainstream […] "When the battle was over, there were no more catholics left". Doch selten tut der Witz weh, vieles grenzt an Slapstick, vor allem Ewen Bremner als Spud und Robert Carlyle als Bigbie chargieren. Ewan McGregor dagegen spielt ganz der Heldenrolle verpflichtet ohne jede Selbstironie und mit einer schrecklichen Tendenz zur Sentimentalität. Zu den wirklich deprimierenden Momenten dieses Sequels gehört, dass […] geläutert, sie sprechen auch alle schön der Identität wegen mit rollendem Akzent. Und die Unmoral wird ganz Ukip-mäßig mit der Nutte nach Bulgarien abgeschoben. Trainspotting. Regie: Danny Boyle. Mit Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller und Robert Carlyle. Großbritannien 2017. 118 Minuten (Vorführtermine) […] Von Thekla Dannenberg