Stichwort

Achille Mbembe

5 Artikel

Historikerstreit 2.0 - eine Chronologie

Essay 20.06.2021 […] gerecht wird - und nicht in der Vergangenheit bereits durch die Relativierung des Holocaust aufgefallen ist. Genau das trifft aber auf den Geisteswissenschaftler Achille Mbembe, der  für die Eröffnungsrede vorgesehen ist, zu. Achille Mbembe hat in seinen wissenschaftlichen Schriften nicht nur den Staat Israel mit dem Apartheidssystem Südafrikas gleichgesetzt, was einem bekannten antisemitischen Muster […] unauffällig an. Sie wurde überdies in diesem vermaledeiten Internet, durch die Ruhrbarone, lanciert, was in den Leitmedien nicht unbedingt gern erwähnt wird. Und sie hatte Phasen: Die Kritik an Achille Mbembe wegen seiner antiisraelischen Äußerungen zeigte, dass es offenbar einen Widerspruch zwischen Teilen der Medien und der Politik einerseits und den Institutionen und Universitäten andererseits gab […] dankbar. Den zweiten Teil der Chronologie werden wir aktualisieren. Thierry Chervel Chronologie der Mbembe-Debatte 19. März 2020 Stefan Laurin macht bei den Ruhrbaronen darauf aufmerksam, dass Achille Mbembe, der bei der Ruhrtriennale 2020 die Eröffnungsrede halten sollte, ein aktiver Unterstützer der Israelboykottkampagne BDS ist: "Mbembe gehörte 2010 zu den Unterzeichnern des 'Academic boycott of […] Von Thierry Chervel

Wo der Hammer hängt

Essay 04.03.2021 […] für BDS sind. Es sei unproduktiv, so die Funktionäre weiter, wenn "wichtige lokale und internationale Stimmen aus dem kritischen Dialog ausgegrenzt werden sollen, wie im Falle der Debatte um Achille Mbembe zu beobachten war". Von welchem kritischen Dialog reden sie hier? Keine der hier versammelten IntendantInnen hat Mbembe kritisiert. Im Gegenteil: Wer Mbembe kritisierte, wurde von ihnen in die […] und unhintergehbar ist. Weiße müssen sich durch die "von Rassismus Betroffenen" zunächst mal über das Ausmaß ihrer Komplizenschaft aufklären lassen, um überhaupt wieder mitreden zu dürfen. Wenn Achille Mbembe und mit ihm BDS- und Black-Lives-Matter-Anhänger (vielleicht nicht alle, hoffen wir's!) finden, dass Israel die schlimmste Untat seit Auschwitz sei - wer wären die IntendantInnen, das in Frage […] Von Thierry Chervel

Je nach Schmerz

Essay 24.05.2020 […] Erfahrung einer ganzen europäischen Region - nämlich Mittel- und Osteuropas - beerdigt. Dieses Gebiet wurde in der Wohlfühlzone der westlichen Linken immer schon gern ausgeblendet. Die Debatte um Achille Mbembe findet in einem komplett anderen Kontext statt. Aber der Impuls der postkolonialen Ideologie ist vergleichbar mit dem, der einst Ernst Nolte trieb: Der Holocaust ist ein Störfaktor in der Geschichte […] Linke, die gegenüber Ernst Nolte mit fast schon religiöser, manchmal verdächtiger Inbrunst die Singularität des Holocaust verfocht, steht nun auf der Seite der Relativierung. Stefanie Carp, die Achille Mbembe zur Keynote bei der Ruhrtriennale einlud, hat das in einem Text bei Nachtkritik in entwaffnender Offenheit formuliert: "Wir Deutschen nehmen Israel als Staat der Opfer wahr, der gegründet wurde […] die amerikanische Serie "Holocaust", die den Begriff in Deutschland überhaupt erst bekannt machte. Immerhin nahm die westliche Öffentlichkeit diesen Impuls mit der Zeit auch auf. Der Streit um Achille Mbembe tobt wie gesagt in völlig veränderter historischer Konstellation. Kenner seines Werks behaupten, dass die Passagen über Israel in seinem Werk nur nebensächlich seien, aber der Verdacht besteht […] Von Thierry Chervel