Stichwort

Lissabon

3 Artikel

Irgendwann geht das Licht aus: Teresa Villaverdes 'Colo' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2017 […] Lissabon, Wirtschaftskrise. Eine Familie - von der Einrichtung her: weißgott keine, die man der untersten Schicht der Bevölkerung zugerechnet hätte - bekommt die Folgen eines schleichenden Wohlstandsverlusts konkret zu spüren: Die Mutter verschwindet plötzlich, taucht dann wieder auf. Dann ist der Vater verschwunden, der sich mit sinnlosen Tätigkeiten den Tag vertreibt. Das Geld für den Bus für die […] Von Thomas Groh

Politisches Kino als Liebesbrief

Im Kino 24.09.2015 […] - werden so fotografiert, dass sie für die Dauer des Films wie die beiden wichtigsten Menschen auf der ganzen Welt erscheinen. Auch die wenigen Außenszenen sehen aus wie Studiokino, sind aber im Lissaboner Stadtteil Fontainhas gedreht. Oder vielleicht sind sie an einem Ort gedreht, der früher einmal dieser Stadtteil war? Es ist tatsächlich gar nicht so leicht, im Internet viel über dieses Fontainhas […] Träumen in Fontainhas Ich habe geträumt, dass ich nach Fontainhas gefahren bin. Es war ein dunkler Tag, nur ein schwarzer Vogel kreiste am Himmel. Ich musste dieses Armen- und Immigrantenviertel in Lissabon erst finden. Bislang kannte ich es nur aus den Filmen des portugiesischen Filmemachers Pedro Costa. Er selbst hat einmal gesagt, dass er sich eigentlich immer als Poet verstehen wollte. Robert Desnos […] dass sein Blick beschränkt ist. Und gerade in dieser Beschränkung offenbaren sich Gefühle und Illusionen, ganz einfach, weil wir seinem Kino glauben können. Die Sinnlichkeit, die auf meinem Weg durch Lissabon greifbar wurde, findet sich in fast jedem seiner Bilder. "Ossos" ist zugleich die melodramatische Geschichte eines Paares, das mit dem gemeinsamen Kind überfordert ist, als auch eine Dokumentation […] Von Lukas Foerster, Patrick Holzapfel

Bille Augusts 'Nachtzug nach Lissabon' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2013 […] er Jeremy Irons durch das wunderschöne Lissabon führt, dann allein durch all die Gassen und Plätze, die jeder Tourist an seinem ersten Tag kennen lernt: Kabelbahn, Zitadelle, Barrio Alto. Bleibt die Riege großer Schauspieler, die für diese Euro-Produktion aufgebracht wurde und die seltsamerweise alle fließend Englisch sprechen, egal ob in Bern oder Lissabon. Jeremy Irons sprengt seine Rolle als […] Pascal Merciers Roman "Nachtzug nach Lissabon" erzählt die Geschichte des Berner Lateinlehrers Raimund Gregorius, der über all seinen Büchern den Anschluss an das Leben verloren hat. Eines verregneten Morgens gelangt er durch eine junge Frau, die sich wahrscheinlich von der Brücke stürzen möchte, an das Buch des geheimnisumwitterten portugiesischen Autors Amadeu Prado. Völlig in den Bann gezogen von […] von der Frau, dem Buch und seiner Poesie, bricht er aus seinem Lateinlehrer-Leben aus und auf nach Lissabon, um der Geschichte dieses Schriftstellers, Arztes und Widerstandskämpfers gegen Salazar nachzuspüren. Aus dem - fiktivem - Werk zitiert der Roman seitenweise die Prado'schen Ausführungen, was durchaus etwas Peinliches hatte: "Kein Ernst ist so ernst wie der poetische Ernst", heißt es darin zum […] Von Thekla Dannenberg