Stichwort

Else Lasker-Schüler

7 Artikel

Blau vor Paradies

Tagtigall 14.05.2019 […] Auflösung des Ichs und die Heimatlosigkeit des Menschen in der Moderne. Alle Autoren des Bandes waren männlich - mit Ausnahme der Ausnahme-Else, Else Lasker-Schüler, die eine andere war, someone else eben. Schon im Vorwort hatte es geheißen, Else Lasker Schüler stehe "jenseits dieser Generation"; sie lasse "als erste" den Menschen "ganz Herz sein", ein Herz, das sich in den Himmel dehne. In dem Theaterstück […] Weltverlust im Verlust der Religion, der sich Else Lasker-Schüler, obwohl "abgeströmt", immer noch (im Widerhall)  verbunden weiß, der man verbunden bleibt - und sei es im Schrei des Moses: "Was soll ich mit diesem Volk anfangen, oh Herr?" oder im Schrei des Volkes: "Weh uns, Gott, sei mit uns, oh Herr." Preiwuß hat darauf hingewiesen, dass Else Lasker-Schüler auch in dem Gedicht "Mein Volk" auf kurzem […] Geschichte auszusetzen, dem wir hierzulande beim Lesen von Else Lasker-Schülers Versen immer - auch - begegnen. So hat sie dem Gedicht "Mein Volk" einen "Umhang" beigesellt, wie sie sagt, der "schäbig" sei, ein Poem in "farblosem Deutsch". So umgibt sie, sagt sie, die Dichterin mit dem Volk, "das sie verscheuchte".   Else Lasker-Schüler, Jussuf empfängt die Tellerköpfe einen von Freitag entdeckten […] Von Marie Luise Knott

immer abseits der Bahn -Thomas Kling zum Gedächtnis

Essay 05.04.2005 […] Schriftsteller früh schätzen lernte, Hugo Ball, der 1917 mit Emmy Hemmings ins Tessin gegangen war, galt in Ascona als Volksheiliger, war eine Art New-Born-Christ und als Dichter unbekannt. Else Lasker-Schüler dagegen, so hat es der Großvater dem Enkel erzählt, so steht es in den "Botenstoffen", wo der Sehnsuchtsort deutscher Exilanten eine zarte, gefühlvolle, ganz und gar unironische Würdigung erfährt […] Von Gabriele Weingartner

Sigrid Bauschinger: Else Lasker-Schüler. Biografie

Vorgeblättert 30.03.2004 […] Sigrid Bauschinger: Else Lasker-Schüler Biografie Wallstein Verlag, Göttingen 2004 496 Seiten, gebunden, Euro 38,00 erscheint am 13. April 2004 Zur Leseprobe Mehr Informationen beim Wallstein-Verlag Klappentext: Else Lasker-Schülers Werk liegt nun seit einigen Jahren in einer Kritischen Ausgabe vor, in deren Rahmen auch der erste Briefband inzwischen erschienen ist. Sigrid Bauschinger […] ihre exzentrische Erscheinung, sondern tatsächliche Ereignisse machen das Leben dieser außerordentlichen Dichterin aus. Die poetische Kraft für ihr stark autobiografisch geprägtes Werk zog Else Lasker-Schüler aus ihren Wurzeln im assimilierten, liberalen jüdischen Bürgertum im westfälischen Elberfeld, wo sie 1869 zur Welt kam. Während ihrer ersten Ehe mit dem Arzt Berthold Lasker nahm sie in Berlin […] eis um sich zu bilden. Zur Autorin: Sigrid Bauschinger, geboren 1934, war bis 2000 Professorin für German Studies an der University of Massachusetts in Amherst/USA. Veröffentlichungen: "Else Lasker-Schüler. Ihr Werk und ihre Zeit" (1980); "Ich habe etwas zu sagen. - Annette Kolb 1870 - 1967." (1993); Zusammen mit Paul Michael Lützeler: Margarita Pazi: "Staub und Sterne. Aufsätze zur deutsch-jüdischen […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 29.03.2004 […] benden hatte den jungen Pianisten und die bereits bekannte Lyrikerin einander näher gebracht. Dazu kam die Verehrung des jungen Walden für Peter Hille, die der Else Lasker-Schülers kaum nachstand.       Die Ehe zwischen Else Lasker-Schüler und Herwarth Walden wurde von der Kunst und für sie gestiftet. Beide hatten zweifellos Hindernisse zu überwinden und Opfer zu bringen, ehe sie am 30. November 1903 […] zwischen Else Lasker-Schüler und Herwarth Walden ist im Grunde weniger frappant als die vielen gegensätzlichen Charakterzüge der Ehepartner. In ihrem Buch Herwarth Walden. Ein Lebensbild zeichnet Waldens zweite Frau Nell ein Bild, das Punkt für Punkt eine Liste von Gegensätzen zwischen den Ehepartnern ergibt. Da heißt es: "Weder fühlte er sich als Jude, noch als Deutscher."(6) Else Lasker-Schüler dagegen […] Ludwigskirchstraße 1, wohin sie Anfang September gezogen waren. Für Else Lasker-Schüler begann nun eine schwierige Zeit. Der vierjährige Paul wird immer wilder und braucht ständig Aufsicht, seine Mutter hingegen muß und will arbeiten.       Die Kritik hatte auf Styx, wie zu erwarten, unterschiedlich reagiert. Zunächst war Else Lasker-Schüler, sicher zu ihrem Mißvergnügen, aber durchaus üblich, der "Frauenlyrik" […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 29.03.2004 […] (36) zitiert nach Marbacher Magazin, 71/95, S. 52. (37) zu folgendem s. Lothar Blum, Nietzsche - Steiner - Lasker-Schüler. In: Else Lasker-Schüler Jahrbuch I, S. 88-120. (38) KA 6, S. 11. (39) Lothar Blum, Nietzsche - Steiner - Lasker-Schüler. In: Else Lasker-Schüler Jahrbuch I, S. 114. Teil 3 […] Herwarth Walden schloß dem Verein auch einen Verlag an, und hier erschien Else Lasker-Schülers zweites Buch, Der siebente Tag, mit der Widmung "Meiner teuren Mutter."(19) Die Sammlung unterscheidet sich deutlich von dem ersten Gedichtband Styx. Wohl enthält er unter den 30 bis auf vier bisher unveröffentlichten Gedichte wieder eine Reihe von Liebesgedichten, aber der vitalistische Sinnenrausch ist […] ("Als ich noch im Flügelkeide ?" und "Groteske")(20), völlig aus dem Rahmen fallen. Andererseits sind manche Gedichte von Schwermut geprägt, wie das die Sammlung abschließende "Weltende".(21) Else Lasker-Schüler hat ihre Gedichtsammlungen immer kunstvoll angeordnet. Der Siebente Tag wird mit "Erkenntnis"(22) eingeleitet, einem Nachklang aus der Zeit der Neuen Gemeinschaft, deren Gründern sie eine frühere […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 29.03.2004 […] Die von Paul Goldscheider überlieferte Erinnerung, eines der grauenvollsten Erlebnisse ihrer Jugend sei ein Besuch Else Lasker-Schülers bei dem kranken Nietzsche gewesen, den seine Schwester damals einer Gruppe junger Künstler gezeigt habe, ist wohl ungenau. Ein Besuch Else Lasker-Schülers in Weimar vor Nietzsches Tod ist nicht nachzuweisen. Sie hat aber vielleicht von solchen Schaustellungen gehört, […] so wendet sich Else Lasker-Schüler nun einem selbstentworfenen Orient zu, in den sie äußerst spielerisch die vielfältigsten Anregungen aufnimmt, die von allen Seiten auf sie eindringen. Die 19 Prosatexte spiegeln die Faszination der westlichen Welt von allem Orientalischen um die Jahrhundertwende wider. In den zehn Gedichten, die in den Band aufgenommen werden, hat Else Lasker-Schüler ihre eigene lyrische […] ersten Völkerkundemuseen entstanden und Völkerschauen zu besichtigen waren, wie sie Else Lasker-Schüler im Lunapark und im Zoologischen Garten bereits mit ihrem Zeichenlehrer besucht hatte. Schließlich wirkte diese Passion auch in der populären Kultur. Für das Kinobuch von Kurt Pinthus lieferte Else Lasker-Schüler die Textvorlage "Plum Pascha", die auch in den Nächten Tino von Bagdads stehen könnte […]