Stichwort

Lampedusa

2 Artikel

Metapher für Europa: Lampedusa in Gianfranco Rosis 'Fuocoammare' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2016 […] Gianfranco Rosis Film über Lampedusa beginnt mit einem Hilferuf. Ein Boot mit zweihundertfünfzig Menschen an Bord gerät in Seenot, die Fregatte der italienischen Marine versucht die Position des Boots herauszufinden, doch die Frau am anderen Ende der Leitung schluchzt nur noch: Bitte, helfen Sie uns, um Gottes willen, helfen Sie uns. Dann bricht der Kontakt ab. Später wird im Radio von dem Unglück […] Unglück berichtet, mindestens 34 Tote wurden aus dem Mittelmeer geborgen. Dagegen geschnitten sind die Bilder des 12-jährigen Samuele, Sohn eines Fischers auf Lampedusa. Er schnitzt sich Schleudern aus dem harten Holz von Pinien oder Olivenbäumen und erklärt seinem Freund, wie man Vögel jagt: "Dafür brauchst Du Leidenschaft." Mit Samuele streift der Film über die Insel, über schroffe Felsen, an der steilen […] Kriegszeiten zum Fischen aufs Meer gefahren ist. Damals brannte Feuer auf dem Meer, erzählt sie. Fuoco a mare. Später wünscht sich Tante Maria im Radio ein Lied mit diesem Titel für ihren Sohn. Auf Lampedusa sind alle Seeleute. Der Arzt Pietro Bartolo berichtet von unvorstellbarem Leid. Von Männer mit verätzten Leibern, von schwangeren Frauen, die während des Schiffbruchs vor Schock und Angst niederkommen […] Von Thekla Dannenberg

Trip in die Dämmerzone

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2016 […] unter anderem gleich zwei Dokumentarfilme im Wettbewerb: Gianfranco Rosis "Fuocoammare" ist einer von - wenig überraschend - sehr vielen Berlinalefilmen, die sich mit Flüchtlingen (in diesem Fall auf Lampedusa) beschäftigen, Alex Gibneys "Zero Days" kommt einem Computervirus auf die Spur. Schon vorab darf man freilich leise Zweifel anmelden, ob ein talking-heads-Spezialist wie Gibney im Wettbewerb wirklich […] Von Lukas Foerster