Stichwort

Siegfried Kracauer

5 Artikel

Frühjahrsbücher 2014: Sach- und politische Bücher

Bücher der Saison 18.04.2014 […] orie gewaschen, blickt Lethen auf seine eigene intellektuelle Biografie zurück, die ihn von Alain Resnais, Vittorio de Sica und Roberto Rossellini, über Walter Benjamin und Roland Barthes zu Siegfried Kracauer (und in den maoistischen Kulturkampf) führte. Dabei kommt er immer wieder zu den großen Ikonen der Bildgeschichte: Robert Capas Landung der Alliierten in der Normandie, Dorothee Langes "Migrant […]

Andere Künstlichkeit: Der 'Weimar Touch' in der Retrospektive

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2013 […] Frauen ihre Lebenswünsche ins Zelt: Nach einem Mann sehnt sich die erste, nach Reichtum die zweite, die dritte danach, dem Titel des Films gemäß: "Einmal eine große Dame [zu] sein". Den von Siegfried Kracauer in seinem berühmten Essay "Die kleinen Ladenmädchen gehen ins Kino" beschriebenen melodramatischen Formeln, die gerade in ihrer einer "moralischen Kasuistik" gemäßen Verlogenheit als Gesells […] Von Lukas Foerster

Leseprobe zu Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin. Teil 1

Vorgeblättert 23.11.2009 […] in Frankfurt Philosophie, aber auch Musikwissenschaft, Psychologie und Soziologie. Mit sechzehn begann er Kompositionsstudien. Seine geistige Bildung verdankt vieles dem siebzehn Jahre älteren Siegfried Kracauer, der gegen Ende des Ersten Weltkriegs sein Mentor in Philosophie wurde. Unter seinem Einfluß las er Kant. Später wurde er von der Lektüre der Theorie des Romans von Lukacs und von Blochs Geist […]

Säkulare Heiligkeit?

Post aus Kopenhagen 17.01.2002 […] Ein Jubiläum. Ein royalistisches zumal. Welch' Auftakt für eine Kolumne. Es zu ignorieren aber hieße, sich einen Zugang zur Seele des modernen Dänen zu verstellen. Im Sinne Siegfried Kracauers: "Der Ort, den eine Epoche im Geschichtsprozess einnimmt, ist aus der Analyse ihrer unscheinbaren Oberflächenäußerungen schlagender zu bestimmen als aus den Urteilen der Epoche über sich selbst. Diese sind als […] es lebe die Königin? So jedenfalls ließe sich, folgt man der Argumentation Björns, die Einstellung vieler Dänen mit Blick auf ihr Königshaus zusammenfassen. Was wiederum den bereits erwähnten Siegfried Kracauer wohl dazu veranlaßt hätte, die Dänen als ein Volk von "Kurzschluss-Menschen" zu bezeichnen. Denn: Charakteristisch für den modernen Menschen, schrieb er in dem 1922 erschienenen Aufsatz "Die […] Von Marc-Christoph Wagner