Stichwort

Spike Jonze

5 Artikel

Noch mal gehängt

Im Kino 26.03.2014 […] bestimmt nicht unwahrscheinliche Beziehung auf ihre realen Möglichkeiten überprüft wird, wohl auch prophylaktisch in ein Schwarzbild rückt. Mindestens indifferent ist eine solche Szene vor allem, weil Spike Jonze die ganze Zeit versucht, "Her" als existenzialistische, aber auch lieblich-luftige, um Zustimmung werbende Love Story in Wohlfühlform zu bringen. Charakteristisch für den unterkomplexen Umgang mit […] Diese so gesehen zweite, ungleich haptischere Liebesszene scheitert jedoch erwartungsgemäß schon am Versuch. Und da so das Verhältnis allmählich von leichter Schlagseite bedroht ist, intensiviert Spike Jonze seine Inszenierungsstrategien noch einmal - mit durchgedrücktem Gefühlspedal. Wie hier der vollständige Mensch immer Beziehungsmensch sein muss, weil der Film Alleinsein zwingend als Einsamkeit […] Einsamkeit versteht, mag seiner aufgebauscht tragischen Poesie vielleicht bequem zuspielen, hielt mich jedoch von ihr, ihm, eigentlich allem weitestmöglich fern. Das hat, zugegeben, auch etwas mit Spike Jonzes Kino per se zu tun, weil sich darin stets eine gewisse kleinkünstlerische Affektiertheit ausdrückt. Jonzes Ideen scheinen immer auf Abruf zu warten, können leicht ins Spiel gebracht und letztlich auch […] Von Rajko Burchardt, Elena Meilicke

Lummerland voll Wüstensand

Im Kino 16.12.2009 […] Sigourney Weaver, Stephen Lang, Michelle Rodriguez, Giovanni Ribisi, Joel David Moore, CCH Pounder Wo die wilden Kerle wohnen. USA 2008 - Originaltitel: Where the Wild Things Are - Regie: Spike Jonze - Buch: Spike Jonze und Dave Eggers - Darsteller: Max Records, Catherine Keener, Mark Ruffalo, Steve Mouzakis, Pepita Emmerichs, Max Pfeifer […] Buchs, das in Deutschland nie die Popularität erreicht hat, die es in den USA genießt, hat seine Probleme. Der Begriff "Kerle" engt die Wesen, denen Max begegnet, schon zu sehr ein. Und nun, da Spike Jonze gemeinsam mit seinem Drehbuchkoautor Dave Eggers und im ständigen Kontakt mit Maurice Sendak das Buch verfilmt hat, stimmt er schon gar nicht mehr: Nicht nur sind die Kerle ihrer mentalen Statur […] dafür gesorgt, dass 46 Jahre ins Land zogen, ohne dass eine Spielfilmversion des Klassikers zustande gekommen wäre. (Es gibt einen Animationsfilm von 1973, den kann man sich auf Youtube ansehen.) Spike Jonze, berühmt geworden mit Videoclips und "Being John Malkovich", und Dave Eggers, Hipster, Gutmensch und Gründer von McSweeney's, haben es nunmehr gewagt. Und bekamen prompt Ärger mit dem Studio Warner […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Berlinale 4. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2003 […] ein wenig, von der Orchideen-Geschichte, mehr aber von Charlie Kaufmans zuletzt in seinem Buch zu Michel Gondrys "Human Nature" demonstrierten philosophischen Interesse an der Evolutionstheorie. Spike Jonze, Bruder im so ironischen wie cleveren Geiste, illustriert das gerne mal mit einem Videoclip: Vom Anfang der Welt bis Charlie Kaufman in einer Minute. Auf diese leicht postpubertäre Art stellt sich […] ität und die Sehnsucht nach der einen großen Leidenschaft, bitter Ernst. Der Kritiker ist auch nur Mensch: Vor "Adaptation" streckt er die Waffen. Ekkehard Knörer (Jump Cut) "Adaption", Spike Jonze. Mit Nicolas Cage, Meryl Streep, Chris Cooper, Tilda Swinton, Clara Seymour u.a., USA, Großbritannien 2002, 117 Minuten Termine. Drollig, aber falsch: Junji Sakamotos "Bokunchi - Mein Haus" […] Von Ekkehard Knörer