Stichwort

Ikonoklasmus

4 Artikel

Bis das Bild quasi neu erscheint

Maluma und Takete 17.12.2014 […] die wertvollen europäische Bilder, und nun würden sie angeschaut, beschrieben und beschworen. Aber genau das findet nicht statt. Die älteste soziale Form, Kunst von Menschen fernzuhalten, ist der Ikonoklasmus. Bilderstürmer haben immer gute Gründe gehabt, Menschen von Bildern fernzuhalten: Weil sie die Fleischeslust wecken oder nicht den Fortschritt preisen oder die Symbole einer überwundenen Religion […] Von Ulf Erdmann Ziegler

Monotheismus und Gewalt

Essay 29.01.2013 […] kaum zu bestreiten. Diese "Umstände" gilt es kritisch zu beleuchten. Das ist der Punkt, in dem ich das "Risiko" bestimmter Religionen sehe. Die mosaische Dialektik: Gegenreligion, Negation und Ikonoklasmus Weil dieser neue Religionstyp historisch (aber nicht notwendig) mit der Abwertung der anderen Religionen sowie der eigenen Vergangenheit als Heidentum verbunden ist, habe ich ihn als "Gegenreligion" […] ihrer Kulte, in der Bibel dazu auch in expliziter sprachlicher Ablehnung. Diese antagonistische Energie findet ihren konkretesten, handgreiflichsten Ausdruck im Bilderverbot und dessen Umsetzung, im Ikonoklasmus. Rolf Schieder versteht das als einen Vorwurf, den ich dem Judentum mache.[15] Eine gewisse Bilderfeindlichkeit wird man wohl dem Judentum im Hinblick auf das Bilderverbot nicht gut absprechen können […] zum Opfer gefallen waren, weil sie mit den Moabitern ein Fest zu Ehren des Lokalgotts Baal Pe'or gefeiert hatten. Pinhas machte sich Gottes Eifersucht zu Eigen. [15] "Assmann wirft dem Judentum 'Ikonoklasmus' und Bilderfeindlichkeit vor." (S. 85) [16] Siehe hierzu schon meine vor 20 Jahren erschienene Schrift "Monotheismus und Kosmotheismus. Ägyptische Formen eines 'Denkens des Einen' und ihre europäische […] Von Jan Assmann