Stichwort

Humboldt Forum

324 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 22
9punkt 23.09.2021 […] Im Tagesspiegel lobt Rüdiger Schaper Bundespräsident Steinmeier, der in seiner Rede zur offiziellen Eröffnungsveranstaltung im Humboldt Forum, an die Verbrechen des Kolonialismus erinnerte: "Der Bundespräsident spricht zur Einweihung des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst - mit tiefer Verbeugung vor den Humboldt-Brüdern - in einer Art und Weise, die in die Geschichtsbücher […] gern heraufbeschwören." Den Eröffnungsakt mit den Reden Steinmeiers und Adichies (ab 1:19:56) kann man hier verfolgen: Hanno Rauterberg hat für die Zeit die außereuropäischen Sammlungen im Humboldt Forum besichtigt und stellt staunend fest: "Die ewig währende Debatte, der Streit um den Sinn und Zweck des Schlosses, um koloniale Schuld, alles weicht einer anderen Wirklichkeit. ... Eine Fülle tut […] haben, aus ihnen spricht eine ungeheure Hingabe an die Form. Und aus der Hingabe die Lust an der Verwandlung. ... Es ist ein Museum der gemischten Gefühle geworden, das macht die Stärke des neuen Humboldt Forums aus. Über weite Strecken gelingt es, die Balance zu wahren. Das Museum lässt uns die Eigenmacht der Dinge spüren, ihre Würde; zugleich bleibt die Frage nach Schuld und Verantwortung nicht außen […]
9punkt 22.09.2021 […] Im Humboldt Forum, das heute Abend feierlich eröffnet wird, rächt sich, dass die Ethnologen sich selbst überlassen wurden, stellt Andreas Kilb in der FAZ fest, der in diesem Haus der Weltkulturen viele Kulturen, aber keine Welt erlebte. Den mitunter "pompös präsentierten" Sammlungen fehle der historische Rahmen, der über die postkoloniale Büßerposition hinausgeht, meint Kilb: "Die Kulturen stehen […] vermeiden. Besonders skandalös ist der Kamerun-Saal, wo Wilhelm Glaunig, ein Offizier der Schutztruppe, als 'begeisterter Amateur-Ethnologe' gefeiert wird." Aber wer hat sich die Werbekampagne des Humboldt Forums ausgedacht?, fragen Priya Basil und Teresa Koloma Beck auf ZeitOnline, voller Empörung über das in ganz Berlin plakatierte "Menschheitsmosaik": "Wer kam auf den Gedanken, die karikatureske Montage […]
9punkt 21.09.2021 […] Uli Figuren aus Papua Neuguinea im Ethnologischen Museum des Humboldt Forums. "Zugang unbekannt"Am Donnerstag eröffnen die außereuropäischen Sammlungen des Humboldt Forums fürs Publikum. Die Presse war vorab schon mal eingeladen. "Dieses rund 680 Millionen teure Haus, das teuerste Kulturprojekt der Bundesrepublik mitten in Berlin, hat sich in den letzten Jahren sehr verändert", konstatiert Susanne […] ab Donnerstag die Ausstellungen schmückt, bald nicht mehr zu sehen sein wird. Die Benin-Bronzen beispielsweise, so viel steht fest, werden endlich im nächsten Jahr zurück nach Afrika gehen. 'Das Humboldt Forum ist kein Museum', sagt Parzinger, 'sondern ein Austragungsort.' Und damit trifft er tatsächlich mal einen Nerv." "Das Ethnologische Museum im zweiten Stock präsentiert sich prachtvoller denn je" […] Grabungsgenehmigung bis Fundteilung eingehalten wurden." Außerdem: Im Interview mit der FR erklärt Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, wie es weitergehen soll im Humboldt Forum, aber auch in der Neuen Nationalgalerie unter ihrem neuen Chef Klaus Biesenbach. […]
9punkt 26.07.2021 […] kolonialen Kern des Humboldt-Forums hingewiesen haben. Die die Politik zum Jagen tragen mussten und als Dank bei der Eröffnung vor der Tür blieben, wo sie ihren Protest fortsetzten. So gesehen ist die Geschichte des Humboldt-Forums auch eine Geschichte der kolonialen Amnesie und Arroganz sowie eines Diskurses eurozentrischer Beharrung angesichts der Kritik von außen, von unten und insbesondere auch von Menschen […] Das Humboldt Forum und Monika Grütters behaupten, man habe sich postkoloniale Kritik zu eigen gemacht. Aber der postkoloniale Historiker Jürgen Zimmerer will das in einem Essay für die Berliner Zeitung (die jetzt auch die Debatte um A. Dirk Moses aufgreift) nicht gelten lassen: "In Wahrheit waren es Aktivist:innen und Wissenschaftler:innen, die über Jahre nicht lockergelassen und auf den kolonialen […]
Efeu 22.07.2021 […] Reichskanzlei. Das Designbüro Schroeter und Berger hat Postkarten und Aufkleber gestaltet, und im Schaufenster läuft das Kampagnenvideo der Coalition of Cultural Workers Against the Humboldt Forum: 'Defund the Humboldt Forum'. 'Kitsch und Clanwirtschaft', heißt es da, würden im Verband mit alten und neuen Antidemokraten Unmengen von Steuergeldern verschlingen. Der Protest ist vielstimmig. Es geht um […] juristischen Kampf gegen den Einsatz der Software." Trebing geht auch der Frage nach, weshalb politische Kunst oft so wirkungslos bleibt. All jenen, die noch keine Karte fürs endlich eröffnete Humboldt Forum bekommen haben und vor allem jenen, die das Schloss am liebsten gleich wieder abreißen würden, empfiehlt Philipp Hindahl ebendalls in Monopol einen Besuch in der Ausstellung "Re-Move Schloss" im […]
9punkt 21.07.2021 […] Das Humboldt Forum ist eröffnet. Richtig glücklich ist taz-Redakteur Ulrich Gutmair mit der Schlossattrappe nicht, aber den postkolonialen Initiativen, die schon wieder einen Abriss fordern, mag er sich nicht anschließen: "Der Zorn ist verständlich, die Forderung selbst aber führt in die Irre. Die Barockfassade Schlüters entstand lange vor der Ära des Imperialismus. Dessen Repräsentanz steht schräg […] Berliner Dom ist das monumentale Zeugnis des Wilhelminismus und also des deutschen Imperialismus." Susanne Messmer informiert im Eröffnungsbericht der taz: "Wen es dieser Tage als Besucher*in ins Humboldt Forum verschlägt, der wird von den sogenannten außereuropäischen Sammlungen dieser Museen erst einmal nicht viel zu sehen bekommen. Die derzeit so umstrittenen Objekte des Ethnologischen Museums und […] die zusammen ein Drittel der riesigen Nutzfläche bespielen werden, sollen erst ab dem 22. September präsentiert werden." Andreas Kilb führt in der FAZ auch keinen Freudentanz auf: "Im Fall des Humboldt Forums ist die Ernüchterung fundamental. Sie betrifft nicht nur den lieblosen, ebenso protzigen wie piefigen Innenausbau der Schlossreplik." Sehr kritisch betrachtet Kilb die Ausstellung "Berlin global" […]