Stichwort

House of Cards

28 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 31.05.2017 […] unzeitgemäße Zwecklosigkeit von Kunst und Liebe und verachtet souverän alle Schwundstufen der Anbetung", so Heike Hupertz in der FAZ. Außerdem startet heute die neue Staffel der Netflix-Serie "House of Cards" - klar, dass die Serie um einen zynisch-schmierigen US-Präsidenten unter den Vorzeichen der Präsidentschaft Trumps unter einem ganz neuen Druck steht: Sie muss sich an der Realität messen lassen […] Serie: Sie sei ja bloß eine "Schmierenkomödie", die "einen Blick hinter die Kulissen nur vorgaukelt." Und er fragt sich: "Kann es sein, dass der alles zukleisternde Zynismus, mit dem Serien wie 'House of Cards' den Politikbetrieb in Washington behandeln, dazu beigetragen hat, dass Donald Trump die Fiktion nun übertroffen hat?" Weiteres: Im Freitag befasst sich Georg Seeßlen mit Europa im Film. Besprochen […]
Efeu 16.04.2015 […] Alle lieben "House of Cards" - nur Nicklas Baschek von ZeitOnline nicht. In der prestigereichen Netflix-Serie mit Kevin Spacey sieht er in erster Linie eine teuer produzierte und also "schön anzuschauende Bestätigung abgeschmackter Ressentiments", die lediglich unterkomplexe Vorstellungen ihres Publikums, wie Politik funktioniert, bedient. Sein Befund: Ein "eklatanter Mangel an politischer Theorie" […] Theorie". Wie hervorragend war dagegen doch "The Wire", wo mitunter auch der Stillstand Thema war. ""House of Cards" fehlt hierzu die Geduld, es geht ständig mit großen Schritten voran. So sah Geschichtsschreibung noch vor Jahrzehnten aus: Große, weiße Männer treiben durch ihre genialen Entscheidungen die Weltgeschichte voran." Heute schon vor dem Fernseher meditiert? Aus Norwegen schwappt jedenfalls der […]