Stichwort

Lynn Hershman Leeson

3 Artikel

Berlinale 4. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2007 […] die Augen schießen, wenn er sich an seine Frau erinnert. Es ist gut, dass Lynn Hershman Leeson diese Geschichte an die Öffentlichkeit bringen will. Aber sie sollte sie nicht selbst erzählen, sondern Vertrauen zeigen - in ihre Interviewpartner und das Publikum. Christoph Mayerl "Strange Culture". Regie: Lynn Hershman Leeson. Mit Tilda Swinton, Thomas Jay Ryan, Peter Coyote, Josh Kornblut und anderen […] Man Falls in the Forest". Regie: Ryan Eslinger. Mit Sharon Stone, Timothy Hutton und anderen. USA, Kanada, Deutschland 2006, 85 Minuten (Wettbewerb) Die Kunst polizeilicher Ermittlung: Lynn Hershman Leesons "Strange Culture" (Panorama Dokumente) Was dem Künstler Steve Kurtz zugestoßen ist, ist so unglaublich, dass man es erzählen muss. Bis vor zwei Jahren war Kurtz Professor für Kunst an der […] Unterstützer und Freunde, die jeweils ihre Version der Ereignisse erzählen, gibt es zuhauf. Das alles schreit nach einem Dokumentarfilm. Besser gesagt nach einer Dokumentation. Leider hat sich Lynn Hershman Leeson dazu hinreißen lassen, viel Platz für Szenen freizuräumen, in denen Schauspieler die Zuneigung des Ehepaars dokumentieren und ab und zu jene Aussagen machen, die Kurtz aufgrund des schwebenden […] Von Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl

Being George Clooney

Außer Atem: Das Berlinale Blog 05.02.2003 […] Filmen wie dem polnischen Oscar-Kandidaten "Edi" oder dem ungarischen Jugenddrama "Wildnis" (Rengeteg) im Forum seine Auftritte. Zu sehen sind amerikanische Independent-Produktionen wie Lynn Hershman Leesons Computer-Klon-und-Sperma-Kunstfilm (klingt merkwürdig? ist merkwürdig!) "Teknolust" mit einer vierfachen Tilda Swinton oder David Gordon Greens "All the Real Girls", Nachfolger des viel gefeierten […] Von Ekkehard Knörer