Stichwort

Hal Hartley

3 Artikel

Berlinale 5. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2007 […] Smart: Hal Hartleys "Fay Grim" (Panorama) Hal Hartley hat ein Sequel gedreht, zu "Henry Fool" (1997), zehn Jahre später. "Henry Fool" war die Geschichte des mephistophelischen Titelhelden mit dem sprechenden Namen (Thomas Jay Ryan), der den Müllmann Simon Grim (James Urbaniak) zu nobelpreiswürdiger Poesie inspiriert. Am Ende ist Henry auf der Flucht, seine Frau Fay (Parker Posey) - die Schwester […] Fullbright (Jeff Goldblum) vornedran. Diese Objekte sind, erst einmal, das, was Hitchcock McGuffin nannte, an sich bedeutungslose Dinge, die die Handlung in Gang, die Spannung hoch halten. Auch bei Hal Hartley sind sie McGuffins und gewiss nimmt er den ganzen Spionagezinnober auch keine Sekunde lang ernst. Und doch funktioniert das Verhältnis von Handlung und McGuffin gerade umgekehrt wie beim Meister […] gekonnt, ein Vergnügen vom ersten Satz bis zum letzten. Und was ich auch weiß: Im Wettbewerb habe ich dieses Jahr noch keinen so intelligenten Film gesehen. Ekkehard Knörer "Fay Grim". Regie: Hal Hartley. Mit Parker Posey, Jeff Goldblum, Jasmin Tabatabei, Saffron Burrwos, Sibek Kekilli und anderen. USA 2006, 118 Minuten (Panorama) Freudlos: Ariel Rotters "Der Andere" Was für ein großartiger […] Von Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl, Anja Seeliger

Konsolidierung der Herrschaft

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2007 […] auch am breit gestreuten Auftauchen deutscher SchauspielerInnen in internationalen Festivalfilmen: Martina Gedeck spielt bei Robert De Niro, Moritz Bleibtreu bei Paul Schrader, Jasmin Tabatabai bei Hal Hartley, Julia Jentsch bei Jiri Menzel und Andre Hennicke in Saverio Costanzos italienischen Wettbewerbsbeitrag "In memoria di me". Szene aus Pascale Ferrans "Lady Chatterley" Mit "Yella" ist Christian […] Lawrence-Verfilmung "Lady Chatterley" der Regisseurin Pascale Ferran heraus. Mit "Fay Grim" ist das jüngste Werk des zuletzt durch sehr eigene ästhetische Welten irrenden einstigen Independent-Lieblings Hal Hartley zu sehen; als eher enttäuschendes Konversations-Psycho-Duell erweisen sich leider Steve Buscemis Remake des Theo-van-Gogh-Films "Interview" (mit Sienna Miller) und die zwar knallbunte, leider aber […] Von Ekkehard Knörer