Stichwort

Google Book Settlement

5 Artikel

Google books paradox

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.11.2009 […] Google wird nach der neuen Version des Google Book Settlement nur noch amerikanische Bücher online verfügbar machen, heißt es (mehr zu den Details des neuen Google Book Settlement bei irights.info). Der ehemalige Direktor der Bibliothèque, Jean-Noël Jeanneney, hatte vor ein paar Jahren die Horrorvorstellung verbreitet, Google Books würde durch Bevorzugung der eigenen Sphäre die amerikanische Hegemonie […] Von Thierry Chervel

Die Früchte des Internets

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.07.2009 […] werden, dürften manchem Verleger im Publikum das Wasser im Munde zusammengelaufen sein. Zumindest für die Publikumsverlage dürfte die Digitalisierung auch eine Menge Chancen bieten. Auch beim Google Book Settlement ist noch nicht alles verloren, rief Burkhard Hess, noch ein Juraprofessor, noch mal aus Heidelberg, der in diesem überaus kniffligen juristischen Vorgang Chancen der Bundesregierung sah ei […] dem, was aus diesem "Meinungskampf um die Kontrolle der wirtschaftlichen Früchte aus dem Internet" herauskommt, nicht. Die Diskussion nach seinem Vortrag machte das deutlich. Er war nach dem Google Book Settlement davon ausgegangen, dass Google 37 Prozent der Einnahmen aus der kontextsensitiven Werbung in der Nähe digitalisierter Bücher bekommt und der Autor 63 Prozent. Nein, korrigierte Christian Sprang […] Von Thierry Chervel

Google Book Settlement wird überprüft

Redaktionsblog - Im Ententeich 03.07.2009 […] (Via turi2) Die New York Times meldet, dass das Google Book Settlement im amerikanischen Justizministerium kartellrechtlich überprüft werden soll. Das Justizministerium hat dies in einem Brief an die Richter mitgeteilt, die über das Google Book Settlement befinden sollen: "Antitrust experts said the letter was the latest indication that the Justice Department is seriously examining complaints that […] holders are unknown or cannot be found." Auch das Blog Techcrunch bringt einen interessanten Beitrag zum Thema: Michael Arrington interviewt den Kartellrechtsexperten Garry Reback, der das Google Book Settlement ebenfalls bedenklich findet (ab Minute 30 im Video). […] Von Thierry Chervel

Die CDU profiliert sich als Anti-Internetpartei

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.05.2009 […] durchsetzen können. Am 21. April erklärte die FAZ unter dem Titel "Freiheitssache Geist" dann, "was Autoren von der Bundeskanzlerin erwarten". Reuß, Autor des "Heidelberger Appells" gegen das Google Book Settlement und Open Access, hatte seine umfangreiche Unterstützerliste ans Kanzleramt gesandt mit der Erwartung dass Regierung und Abgeordnete "mit derselben Entschiedenheit für die Wahrung des Urheberrechts […] Von Thierry Chervel