Stichwort

Einwanderer

8 Artikel

Kunst war eh nie frei

Redaktionsblog - Im Ententeich 06.05.2015 […] wirft: "Kreativität ist was für Vollidioten." Schmerzlicher wird es, wenn er dabei auch Dinge vom Tisch wischt, die mehr Bedeutung haben als die Selbstbilder und das Stadtmarketing in Berlin. Auf den Einwand, ob Respekt als Kategorie in der Kunst wirklich an die Stelle der Kritik rücken solle, antworte er mit einer Nonchalance, die einen frösteln ließ: "Der Künstler, der sich auf die bürgerlichen Frei […] Von Thekla Dannenberg

Figur der Opfermediokrität

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.01.2015 […] Romans in der Zeit von 1989 lesen - "Sicher, es ist reichlich unfair, Einwände gegen ein Buch zu erheben, das seinen Autor das Leben zu kosten droht" - und versteht schon, wie befreiend diese Worte in ihrem kultivierten Säuselton auf viele gewirkt haben müssen, die sich zuvor nur zu Solidarität aufgerufen sahen: Es gibt also Einwände gegen dieses Buch. Es ist nicht absolut, nicht absolut verteidigenswert […] Von Thierry Chervel

Les armes des citoyens

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.01.2015 […] den Menschen. Sie als rassistisch oder sexistisch zu brandmarken, grenzt ans Verleumderische. Die schöne Eintracht der Franzosen wird so nicht dauern können, die Diskussionen um die abgehängten Einwanderer aus der Banlieue einerseits und ihren Antisemitismus andererseits werden noch zu Streit führen. Der Front national wird sich wieder aus seiner Deckung wagen. Und natürlich haben auch die Franzosen […] Von Thekla Dannenberg

Sven Regener hat immer noch nicht recht

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.11.2014 […] Sobooks gekauft und kommentiert. Aber mein Kommmetar bezieht sich im wesentlichen auf das FAZ-Interview vom 23. November, in dem Ihr für Euer Buch werbt, darum verlinke ich in dem Buch nur auf meine Einwände, die ich hier etwas ausführlicher darlege: Das katastrophale Versagen der Piratenpartei zu erklären, ist das eine. Sven Regener im nachhinein recht zu geben ganz etwas anderes, und dies außerdem […] Von Thierry Chervel

Wunschtraum eines Apokalyptikers

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.07.2009 […] "Ein großer Teil des Staatsterrors im letzten Jahrhundert war säkular, nicht religiös", gibt er zu bedenken, "Lenin und Mao waren bekennende Anhänger von Aufklärungsideologien." Genau den gleichen Einwand hatte auch schon Garton Ashs Antipode in der "Islam in Europa"-Debatte, Pascal Bruckner, gemacht - und abgewehrt: "Man hat im 20. Jahrhundert mehr gegen Gott getötet als in seinem Namen. Und doch wurden […] Von Thierry Chervel

Damals gab es gar keine Berliner Zeitung!

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.02.2009 […] Mit einem bedauernswerten Mangel an Subtilität nimmt Henryk Broder in der Achse des Guten Stellung zu einem Einwand des bekannten Kulturkritikers Rudolf Walther gegen Necla Kelek, welche gerade Frank Schirrmacher (denn er ist der einzige Journalist, bei dem jedes Mal eine neue Ära anbricht, wenn er einen Artikel schreibt) mit dem Börne-Preis bedachte. Die Islamkritikerin Kelek, so Walther in der Berliner […] Von Thierry Chervel