Stichwort

Differenz

16 Artikel - Seite 1 von 2

Ins Außerweltliche: Marcin Malaszczaks kurzer Film 'Orbitalna' (Forum Expanded)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2014 […] der Film, also eine ganze Welt zum Stillstand kommen. Und die Frau ist deshalb nicht eine lohnempfangende Angestellte, sondern der Geist von Film und Welt. Die dem Kapitalismus zugrunde liegende Differenz zwischen der Arbeit und ihrem Produkt ist aufgehoben. Freilich nur aufgehoben in Bildern und Tönen. Denn ein toller Film ist "Orbitalna" auch deshalb, weil der dokumentarische Kern, der dem Film […] Von Lukas Foerster

Utopischer Liebesentwurf: Dominik Grafs 'Die geliebten Schwestern' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2014 […] zeigt das ganz deutlich, wir sehen Schillers Haus, wie es heute in einer Art Fußgängerzone steht, mit praktisch gekleideten Passanten, die durch's Bild schlendern. So bleibt bei Graf immer eine Differenz zum historischen Stoff spürbar, die in sanften Irritationen und leisen Brüchen ihren Ausdruck findet: das kann ein schneller Zoom sein, der ins Auge sticht, oder ein Sprechen, das nicht ins 18. J […] Von Elena Meilicke

Französisch lernen: "Love is Strange" von Ira Sachs

Außer Atem: Das Berlinale Blog 07.02.2014 […] Musik hören, sondern - französischsprachige Bücher aus der Schulbibliothek stehlen, um Französisch zu lernen. Also alles first world problems? Selbst wenn man glaubt, dass das Kino immer von großen Differenzen seinen Ausgang nehmen muss ("Love is Strange" beweist ein weiteres Mal das Gegenteil…): Solange auch in der first world Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung ihren Arbeitsplatz verlieren […] Von Lukas Foerster

Entweder rüstig oder gefördert

Außer Atem: Das Berlinale Blog 05.02.2014 […] wieder in ihr Recht gesetzt wird; weil, anders ausgedrückt, von Anfang an klar ist, dass es um eine Leistungsschau des Förderkinos geht, und sonst um gar nichts. Weitaus ärgerlicher ist, dass die Differenzen zwischen den Sektionen seit Jahren systematisch nivelliert werden. Ärgerlich nicht nur aus der Perspektive der Besucher, denen die Sektionen als Entscheidungshilfen für die eigene Programmauswahl […] Von Lukas Foerster

Auf Augenhöhe: Die starken Frauen im Berlinale-Wettbewerb 2013

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2013 […] vom einstmals aufs Transgressive zielenden Franzosen Bruno Dumont (der diesmal einen großen Schritt in Richtung alteuropäisches Qualitätskino unternommen hat). Bei aller (nicht nur qualitativer) Differenz kommen diese Filme zusammen in ihrem Blick auf die Hauptfiguren: Zweifellos sind diese Frauen nicht nur, eben, prägnant als hauptsächliches Objekt der Kamerabegierde (Rayna Campbells Profil, Nina […] Von Lukas Foerster

Verschiebung und Variation: Hong Sangsoos 'Nobody's Daughter Haewon' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2013 […] schemenhaft an sie erinnern konnte. Immer wieder greift Hong die gleichen Motive, Schauplätze und Figuren auf, rekombiniert und rearrangiert sie, als wären alle seine Filme in Wirklichkeit ein einziger. Differenz und Wiederholung, Verschiebung und Variation, darum kreisen Hongs Filme, so sind sie gemacht. Das Resultat ist eine Ähnlichkeit, aber auch eine ganz eigene spielerische Leichtigkeit und Flüchtigkeit […] sagen: zwei Mal sehen wir Haewon aufwachen, sie muss geschlafen, geträumt haben. Auf der Ebene der Bilder aber - wie immer bei Hong sind es uneitle, nüchterne, fast dürftige Bilder - gibt es keine Differenz zwischen Traum und Realität, keine Markierungen, die Klarheit schaffen würden. So wirkt "Nobody's Daughter Haewon" zwar auf den ersten Blick schlichter als Hongs frühere Film-im-Film-Verschachtelungen […] Von Elena Meilicke

Einen Film flechten: Clemence Ancelins 'Habiter' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2012 […] Opposition, sondern ordnet sie vielmehr nebeneinander an, zeigt die Verbindungen und Verflechtungen auf, die zwischen den einzelnen Gruppen bestehen, hat dabei aber zugleich ein feines Gespür für die Differenzen und Hierarchien, die sozialen Abstufungen, die auch oder gerade hier, in der Wüste, durchgesetzt werden. Fast scheint es, als sei das Motiv des Flechtens auch Sinnbild für Ancelins filmische Methode […] Von Elena Meilicke

Peter Kerns 'Glaube, Liebe, Tod' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2012 […] aber sicher kein "Film Socialisme". In ihrer allegorischen Konturierung des Projekts Europa unterscheiden sich Kerns Hausboot und Godards Kreuzfahrtschiff - von all den anderen, offensichtlichen Differenzen in der ästhetischen Anlage einmal großzügig abgesehen - vor allem darin, dass dieses noch unterwegs ist, während der marode Kahn auf der brandenburgischen Seenplatte noch in Rufweite des Ufers zum […] Von Nikolaus Perneczky

Untersucht den ungeklärten Tod zweier Roma: Philip Scheffners Dokumentarfilm 'Revision' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2012 […] tauchen immer wieder auf im Film, sie wirken in ihrer gleichmäßigen Bewegung leitmotivisch rhythmisierend, aber in ihnen steckt noch mehr: In den Windkraftanlagen materialisiert sich die zeitliche Differenz, die 19 Jahre zwischen dem inzwischen historischen Kriminalfall um zwei erschossene Roma und ihrer filmischen Revision. Tatsächlich stellt der (insbesondere im Osten Deutschlands evidente) Siegeszug […] Von Lukas Foerster

Steht da licht: Ulrich Köhlers 'Schlafkrankheit'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2011 […] durchaus ähneln. Dass er schwul ist, ist darum keine überflüssige Zutat, sondern die Manifestierung von Differenzen, die sich nicht überwinden lassen: "sag das bloß keinem hier", warnt Ebbo, sonst schicken sie dich zum Heiler. Immer und unvermeidlich stoßen die Männer des Westens in Afrika auf Differenz: in der Anähnelung nicht weniger als in der Distanz, die sie halten. Im Selbstverlust Richtung Afrika […] Von Ekkehard Knörer

Die Logik der Beschwichtigung

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.11.2010 […] noch die Praxis, "die von arabischen Stämmen des 7. Jahrhunderts gelebt" wurde. "Aber es gibt immer noch Mullahs und andere Kräfte, die dagegen sind, aus religiösen wie pragmatischen Gründen. Die Differenz spielt für Mina Ahadi keine Rolle. Für Sakineh Ashtiani könnte sie lebenswichtig sein." Mariam Lau argumentiert also wie die Zeit einst gegenüber den kommunistischen Regimes: Man setzt auf interne […] Von Thierry Chervel

Postmodernisiert: Zhang Yimous 'A Woman, a Gun and a Noodle Shop'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2010 […] bringt die Sache ins Rollen. Die Ausgangssituation könnte dem einen oder anderen bekannt sein. Genauso der Verlauf, den das Ganze nimmt. "A Woman, A Gun and a Noodle Shop" ist ein allen kulturellen Differenzen zum Trotz recht originalgetreues Remake des Neo-Noirs "Blood Simple", mit dem Joel und Ethan Coen in den achtziger Jahren ihre Karriere starteten. Manch einer hält diesen ersten Film immer noch […] Von Lukas Foerster

Eine weitere Möglichkeitsdimension: Angela Schanelecs Orly

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2010 […] wunderschön beobachtete Situation. Wie in den vorherigen Filmen der Regisseurin sind die Dialoge kaum funktional, selten geradlinig und nehmen des Öfteren sonderbare Abzweigungen. Außerdem scheint eine Differenz zu bestehen zwischen denen in französischer und denen in deutscher Sprache. Letzteren haftet etwas von der Theatralität an, die man von Schanelec kennt, ersteren fast überhaupt nicht. Aber alle Dialoge […] Von Lukas Foerster

In der Krabbenhölle: 'Kanikosen' von Hiroyuki Tanaka aka Sabu (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2010 […] Wie genau das passiert, dazu hat der Film nicht wirklich eine Position. Denkbar weit entfernt ist der Film aber in jedem Fall nicht nur hier vom Pastiche aufwändiger Historienfilme, die historische Differenz zugunsten einer falschen historiografischen Authentizität, hinter lebensechter Ausstattung und pittoresken Details verschwinden lassen. In "Kanikosen" bleibt die Kulisse stets als Kulisse präsent […] Von Lukas Foerster

Laboratorium für den Mainstream

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2010 […] sich auf eine in vieler Hinsicht willkürlichen Zugriff auf die eigene Geschichte von außen, in diesem Fall durch den Filmkritiker David Thomson. Man kann diese Parallele symptomatisch lesen: Die Differenz des Forums zur Kosslick"schen Eventkultur ist keine allzu große mehr, sie scheint inzwischen eher eine des bloßen Geschmacks als eine in der Sache zu sein. Marietta Kesting, Aljoscha Weskott, Tatjana […] Von Lukas Foerster