Stichwort

Jan Delay

22 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Efeu 11.04.2014 […] Im taz-Gespräch erklärt Jan Delay Fatma Aydemir, warum er sich auf seinem neuen Album nun auch für Rockmusik interessiert: Die popkulturellen Koordinaten sind schlicht abhanden gekommen: Früher "sahen die Nazis auf der Demo noch nicht aus wie der schwarze Block. Da gab es auch noch kein Nazi-Fanzine, bei dem 50 Cent auf dem Cover war. ... Einmal habe ich Bullen gesehen, die Gentleman gehört haben. […] ich eine Scorpions-Ballade singe." Für die Welt interviewt ihn Michael Pilz. Derweil schreibt Eric Pfeil beim Rolling Stone Poptagebuch und verleiht seiner Begeisterung über die neue Platte von Jan Delay eher eigenwillig Ausdruck: Diese ist nämlich "irre widersprüchlich, gänzlich unvorhersehbar, ein radikaler Richtungswechsel, total rockig, Hamburg bis einer weint undsoweiter undsoweiter. Sekunde […]