Stichwort

Brüssel

145 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 10
Efeu 26.09.2017 […] haben das Gebilde zerstört. Ich sage es brutal - die verschissenen Nationen produzierten autoritäre Systeme, Bürgerkriege, Misere, Trümmerhaufen. Die Laborsituation zeigt sich heute wieder in Brüssel. Brüssel ist die Hauptstadt eines Landes, das keine Nationsidee hat." Weiteres: In Frankfurt haben die Shortlist-Autoren des Deutschen Buchpreises gelesen, berichtet Andrea Pollmeier in der FR. Besprochen […] Augen zeichnet den Roman eine liebevolle Zeichnung der europäischen Hauptstadt aus, die für sie fast etwas Joseph-Roth-Artiges hat: Er "habe dem Roman ein Gemüt mitgeben wollen", sagt Menasse dazu. Brüssel sei "gewissermaßen ein Labor, wie die Habsburgermonarchie vor den beiden Weltkriegen. Die war ein multiethnisches, vielsprachiges Gebilde mit gemeinsamer Verwaltung, einem gemeinsamen Markt, einer […]
9punkt 24.03.2016 […] Der in Brüssel lebende flämische Lyriker Stefan Hertmans erklärt im Interview mit Gerrit Bartels vom Tagesspiegel, wie Molenbeek zum Brennpunkt der Islamisten in Europa werden konnte: "Wenn in Molenbeek viel investiert wurde, dann von Saudi-Arabien, in Form teurer Moscheen und fanatischer Imame, die die vernachlässigte Jugend radikalisierten, den Salafismus nach Belgien brachten. Petrodollars werden […] werden investiert in Brüsseler Moscheen, das ist bigotte Realpolitik, über die wir nachdenken sollten. Das Dritte ist natürlich das Internet, die Kontakte nach Syrien, zum IS - aus einem lokalpolitischen ist ein globales Problem geworden." Nicolas Hénin, einst Geisel des Islamischen Staats, warnt im Gaurdian vor dem Wort Krieg, das Manuel Valls gebraucht hat: "Die Terroristen wollen nicht nur über Krieg […]
9punkt 23.03.2016 […] Schwerpunkt Brüssel Der Tag nach den Attentaten von Brüssel. Christophe Berti, Chefredakteur von Le Soir in Brüssel, spricht im Leitartikel von einem Gefühl, das ihn bedrängt. Es ist "schrecklich, diffus und intensiv zugleich. Das Gefühl, dass dieser Dienstag in Brüssel nicht das Ende, sondern der Beginn von etwas ist. Der Beginn eines anderen Lebens, einer Gesellschaft, die belastet ist, verschlossener […] massiven Flüchtlingsstrom, dem Verlust von Vertrauen in die Institutionen und Skepsis über ihren Zweck sieht die Union nach den Brüsseler Anschlägen aus wie ein Teil des Terrorismus-Problems." Ganz anders sieht es Peter Müller bei Spiegel online: "Die Attentäter haben in Brüssel zugeschlagen. Nicht weil die EU hier ihren Sitz hat. Sondern weil es nirgends in Europa so leicht ist, ein Attentat zu planen […] klingt Jürg Altwegg, der in der FAZ über Streit zwischen Belgien und Frankreich schreibt: "Frankreich ist Paris und Belgien die Provinz. Von einer Schicksalsgemeinschaft ist nach den Anschlägen in Brüssel erbärmlich wenig zu spüren. Die innenpolitische Instrumentalisierung des Terrors und die Schuldzuweisungen gehen munter weiter." ====================== Ein Gutes hatten die jüngsten Landtagswahlen […]