Stichwort

Dietrich Brüggemann

5 Artikel

Läuft mit Dramatisierungsmotor: Feo Aladags: 'Zwischen Welten' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2014 […] aufbaut und an den Konflikten darin. Was auch heißt, dass die Probleme des Films erst mit der Konstruktion beginnen, und nicht schon, wie in Edward Bergers "Jack" und, noch viel deutlicher, in Dietrich Brüggemanns "Kreuzweg", bei einem Kalkül, das die Filme von Anfang an auf ihren Festivalslot hin maßschneidert. Und zwischenweltliche Kameraschwenks hin oder her: handwerklich geht der Film durchaus klar […] Von Lukas Foerster

Leiden im Kino: mit Dietrich Brüggemanns 'Kreuzweg' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2014 […] erzählt der dritte deutsche Wettbewerbsbeitrag von der 14-jährigen Maria, deren Familie der streng gläubigen, katholischen Lehre einer Priesterbruderschaft folgt. Strukturiert wird der Film von Dietrich Brüggemann von den 14 Kreuzwegstationen Jesu Christi, die als Bildwerke in katholischen Kirchen den Golgathaweg visualisieren. Damit die Analogien zwischen dem Leidensweg Jesu Christi und dem der Maria […] Auch hier bleibt nicht nichts im Vagen oder Ambivalenten. So geht es in "Kreuzweg" nicht nur um indoktrinierten Fanatismus, sondern auch um den "Pfad der Heiligkeit" der beschritten wird, wie Dietrich Brüggemann selbst resümierte. Der nach all den starren Bildern nur als exzessiv zu umschreibende Schwenk kann als Empathie gegenüber der Protagonistin gelesen oder von evangelikal Indoktrinierten gemocht […] diesen Kameraeinfall auf jeden Fall unangenehm. Schon das Kinoplakat menetekelte: Leiden im Kino – es waren auch die meinigen an einem Sonntagvormittag. Friederike Horstmann Kreuzweg. Regie: Dietrich Brüggemann. Darsteller: Lea van Acken, Franziska Weisz, Florian Stetter. Deutschland / Frankreich 2014, 107 Minuten (Wettbewerb, alle Vorführtermine) […] Von Friederike Horstmann

Entweder rüstig oder gefördert

Außer Atem: Das Berlinale Blog 05.02.2014 […] Rachid Bouchareb, Dietrich Brüggemann, Feo Aladag, Ning Hao Bei Namen wie Hans Petter Moland ("Kraftidioten") oder Rachid Bouchareb ("La voie de l'ennemi") stöhnen erfahrene Berlinalebesucher eher auf - in Erinnerung an vormals zugefügte Schmerzen. Was wiederum die deutschen Wettbewerbsbeiträge jenseits von Graf betrifft: Da ist die Auswahl wenigstens originell. Dietrich Brüggemann empfahl sich während […] Von Lukas Foerster

Warenförmige Nostalgie

Im Kino 28.07.2010 […] dass, was hinten dann rauskommt, ohne Ansehen der letztlichen Qualität auch in die Kinos gelangt. Und da stehen viele dieser Filme dann verloren herum und haben der Welt nichts zu sagen. Dietrich Brüggemanns "Renn, wenn du kannst", gegen den man manches einwenden kann, ist da anders. Man sieht gleich, dass das ein Film ist, der unbedingt ins Kino will, der viel dafür tut, dann zu Recht dort zu sein […] Toy Story 3. USA 2010 - Regie: Lee Unkrich - Darsteller: (Stimmen) Michael "Bully" Herbig, Rick Kavanian, Christian Tramitz, Carin C. Tietze Renn, wenn du kannst. Deutschland 2010 - Regie: Dietrich Brüggemann - Darsteller: Robert Gwisdek, Anna Brüggemann, Jacob Matschenz, Franziska Weisz, Michael Sens, Leslie Malton, Jörg Bundschuh, Sven Taddicken, Alexander Hörbe […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer