Stichwort

Tim Berners-Lee

4 Artikel

Die Phase des Aufräumens

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.10.2014 […] seiner Rede keinen Versuch, für dieses Modell zu werben. Ihm und seinem Publikum reichte es vollauf, den im Hyperlink verwirklichten Akt des Teilens – die Grundidee des Internets, wie sie zumindest Tim Berners-Lee und die Open-Source-Szene verkörpern – als Ursprung allen Übels herauszustellen. Teilen setzt Lanier gleich mit Schwarzkopie, Pauperisierung der Kreativen und der Mittelschicht und Aneignung fremder […] hätte es kein Funktionär einer Rechteindustrie formulieren können! Lanier hat es geschafft, nicht mehr nur die "Kostenlosmentalität" des Nehmens anzuschwärzen, sondern schon die des Gebens. Was Tim Berners-Lee, Richard Stallman oder Linus Torvalds taten - Verzicht auf Lizenzen für eigene kreative Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit – führte geradewegs in die heutige Hölle des Netzes. Hier spricht der […]

Der dritte Schritt vorm ersten

Redaktionsblog - Im Ententeich 05.06.2014 […] Kreativität" versteht. Doch für beide hat man sich in Deutschland nicht interessiert. Und es hätte noch zwei Kandidaten für den Friedenspreis gegeben, die vor Lanier den Preis verdient hätten: Tim Berners-Lee, der der Welt das Internet erst schenkte, denn vorher war es nur Geeks und Nerds nutzbar, oder eben doch Jimmy Wales für seine Idee der Wikipedia, trotz des absurden Maoismus-Vorwurfs Laniers. […] Von Thierry Chervel

Wer den Apfel küsst

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.05.2012 […] ermächtigt, ohne dabei eigene Interessen zu verfolgen? Nur durch diese Figur konnte das Netz überhaupt entstehen: durch Leute wie Richard Stallman, der zusammen mit anderen Gnu entwickelte, oder Tim Berners-Lee, der das WWW zur Weiterentwicklung in die Welt setzte, oder Linus Torvalds, ohne dessen Idee zu Linux das heutige Netz nicht hätte entstehen können - und Hunderttausende andere, die mehr oder weniger […] Von Thierry Chervel