Stichwort

Benin-Bronzen

30 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
9punkt 03.05.2021 […] aufbewahrten Benin-Bronzen ein erster Schritt zur Rückgabe von Raubgut gemacht wurde, dem andere deutsche Museen jetzt folgen müssen: "Mit der Entscheidung vom Donnerstag ist endlich eine Tür geöffnet, die sich nun nicht mehr schließen lässt." In der Welt gratuliert Boris Pofalla Botschafter Yusuf M. Tuggar zur Rückgabe der Benin-Bronzen an Nigeria, hätte aber noch eine Frage: "Den Benin-Bronzen aus deutschen […] dort zum Tod verurteilt. Seit 2014 ist im ganzen Land nicht nur Homosexualität als solche mit hohen Haftstrafen belegt, sondern auch Treffen von Unterstützern derselben. Muss ich, wenn ich die Benin-Bronzen ab 2022 in Nigeria besuchen will, mit zehn Jahren Haft rechnen, wenn ich mich an der Hotelbar über die Hochzeit meiner lesbischen Freundin freue?" In der SZ lässt Gerhard Matzig hemmungslos seinem […]
9punkt 26.03.2021 […] In der Diskussion um die Benin-Bronzen in dieser Woche ist doch etwa gründlich schiefgegangen. Andreas Kilb erzählt die komplizierte Geschichte auf knappem Raum in der FAZ. Am Montag hatte Hartmut Dorgerloh, der Intendant des Humboldt-Forums in Berlin, in einem Telefonat mit der Süddeutschen Zeitung von Rückgabe gesprochen (unser Resümee). Und dann passierte folgendes: "Die Zeitung machte daraus eine […] eine Meldung, in der die baldige Restitution aller deutschen Benin-Bronzen angekündigt wurde. Die postkoloniale Internetblase, vor allem die pressure group um den Hamburger Historiker Jürgen Zimmerer, jubelte, doch dann folgte die Ernüchterung: Die Meldung wurde gelöscht, der Sachverhalt korrigiert. Der Satz von Dorgerloh allerdings blieb stehen." Kilb annonciert einen längeren Prozess der Verhandlungen […] wird. Bislang ist etwa die Kulturförderung eine freiwillige Aufgabe der Länder und Kommunen." In der Welt sind Rainer Haubrich die ganzen Debatten um das Humboldt Forum entschieden zu "woke". Die Benin-Bronzen können ruhig zurück nach Nigeria, aber dann sollte das Projekt bitte gefeiert werden, meint er: "Es ist erstaunlich, wie es den Kritikern in den Medien gelungen ist, diesen - ohne Zweifel wichtigen […]
9punkt 25.03.2021 […] Tagesspiegel mit dpa am Mittwoch in Berlin: "'Im Fall der Benin-Bronzen arbeiten wir mit den Beteiligten in Nigeria und in Deutschland daran, einen gemeinsamen Rahmen aufzubauen.' Dabei gehe es vor allem um die Museumskooperation mit dem geplanten Museum of West African Art in Benin-City. Dort könnten nach Einschätzung von Museumsexperten Benin-Bronzen, die noch zu Beständen deutscher Museen gehören, als […] der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zu entscheiden hat. Die Länder- und Bundesvertreter*innen im Stiftungsrat sind sich einig, im Falle der Benin-Bronzen zu einer Lösung zu kommen, die auch die Rückgabe von Objekten als Option mitbetrachtet." Die Benin-Bronzen gehören nach Nigeria, so viel ist für Swantje Karich, die in der Welt die jüngsten Ereignisse resümiert, klar. Nur wann? "2021 oder 2024? Sollte […] Ijoma Mangold hofft in der Zeit, dass für die Benin-Bronzen eine Formel zustandekommt, die alle Seiten befriedigt: die Akteure in Nigeria ebenso wie das Humboldt Forum: "Jetzt ist jedenfalls der Weg für eine internationale Museumskooperation frei - so wäre es durchaus denkbar, dass die Bronzen in Berlin gezeigt werden, bis das Museum in Benin City gebaut ist, um am Beispiel dieser Objekte die Geschichte […]
9punkt 24.03.2021 […] hatte die Ethnologin Brigitta Hauser-Schäublin neulich in der FAZ dargelegt (unser Resümee). In der heutigen FAZ klingt die Meldung über die Benin-Bronzen eher noch unklarer: "Das Humboldt-Forum in Berlin will seine Präsentation der umstrittenen Benin-Bronzen im Hinblick auf mögliche Rückgaben überarbeiten. Die Ausstellung sei in der Abstimmung." Ebenfalls für die taz hat Marco Zschieck das Konzept […] Gestern meldete die SZ, das das Humboldt-Forum die Benin-Bronzen an Nigeria zurückgibt (unser Resümee). Heute klingt das in einer Meldung der taz schon wieder ganz anders. Dort wird Hermann Parzinger von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zitiert: "Wir unterstützen das, etwa durch Leihgaben. Aber es muss auch zu Rückgaben kommen, da bin ich ganz sicher. Das muss auf Grundlage eines Dialogs geschehen […]