Stichwort

Atlantic

7 Artikel

Magazinrundschau: die besten Artikel 2013

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.12.2013 […] schrieb drei Monate vorher Philippe Ridet in Le Monde. Zwei weitere Beispiele dafür, wie Big Data heute bereits verwendet wird: In The Atlantic schildert Jonathan Cohn, wie Roboter, Computer, Big Data und das Internet die Medizin revolutionieren. Ebenfalls in The Atlantic untersucht Don Peck, wie Big Data die Einstellungspraxis von Unternehmen verändert. Und in Prospect unterziehen Martin Innes und Dennis […] Von Thekla Dannenberg, Anja Seeliger

Prism-Skandal, Frage 1: Was wissen wir?

Redaktionsblog - Im Ententeich 21.06.2013 […] und die Regierung einschreiten muss." Ein Teil des privaten Sektors wird es mit Freude gehört haben, denn Überwachung ist inzwischen ein höchst lukratives Geschäft geworden, wie David Rohde in The Atlantic berichtet: 4,9 Millionen Amerikaner haben Zugang zu Geheiminformationen, davon sind laut Starbeacon 1,1 Millionen Mitarbeiter von Privatfirmen. Weitere 1,4 Millionen Personen haben Zugang zu top […] Von Anja Seeliger

Privatheit war mal

Redaktionsblog - Im Ententeich 11.06.2013 […] zu haben. [...] 'Wenn es das ist, was wir wollen, dann ist das Demokratie', so Jenkins. 'Das Problem ist nur, dass es keine Struktur gibt, die sicher stellt, dass es das ist, was wir wollen.'" In Atlantic hat Conor Friedersdorf Angst vor dem, was ein übelmeinender Politiker mit den Daten anfangen könnte, die unter Bush und Obama gesammelt wurden: "Wer weiß, was passieren würde? Niemand weiß es. Wir […] Obama-Regierung unter dem Patriot Act gerechtfertigt wird, lässt die Eingriffe durch Blanko-Dursuchungsbefehle gegen die Verfassungsväter im Vergleich zahm aussehen." Bruce Schneier verteidigt in The Atlantic die Whistleblower: "Die amerikanische Regierung ist in einem Geheimnisrausch. Sie stuft mehr Informationen als je zuvor als geheim ein. Und wir lernen wieder und wieder, dass unsere Regierung regelmäßig […] Ausspionieren wehren können. Silicon Valley muss gerade beobachten, wie das Vertrauen der Öffentlichkeit verschwindet, gerade weil seine Interessen denen des Staates so ähnlich sind, erklärt Leo Mirani in Atlantic. "Google und Facebook wollen 'die Informationen der Welt organisieren' und 'die Welt offener und verbundener' machen. Ein wenig Synthese und man könnte den Zweck der NSA so beschreiben: 'die Informationen […] Von Anja Seeliger

Leistungschutzrechte? Wofür denn??

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.12.2010 […] nie aufgegeben. Der Preis dafür ist, dass sie sich im Internet auch nicht recht entwickelt haben. Welches deutsche Medium hätte so grandiose Formen wie die Liveblogs entwickelt, die der Guardian, Atlantic Monthly oder die Huffington Post etwa zu den Ereignissen im Iran oder jüngst zu Wikileaks präsentiert haben? Die meisten Online-Ableger deutscher Printmedien liefern einen fantasielosen Abklatsch […] Von Thierry Chervel

Schirrmachers Payback kommt über Bande

Redaktionsblog - Im Ententeich 06.11.2009 […] Leseprobe online gestellt. Es kommt noch im November. Die These lautet: Information Overload, Aufmerksamkeitsdefizitstörung, das Internet macht uns gaga (auch Nicolas Carr hatte das vor gut einem Jahr in Atlantic Monthly beklagt). Und "wie gewinnen wir die Kontrolle über unser Denken zurück?" Die Mitstreiter von Edge.org durften das Buch (englisch: "The age of the Informavore") - oder zumindest einen darauf […] Von Thierry Chervel

Demos im Iran - aktuelle Links

Redaktionsblog - Im Ententeich 16.06.2009 […] von zehntausend Demonstranten sprachen, tummelten sich auf den Blogs schon die Handyvideos, die hunderttausende Demonstranten zeigen. Andrew Sullivan, der konservative Schwulenehenbefürworter und Atlantic-Monthly-Alphablogger, verfolgt die iranischen Ereignisse besonders intensiv und präsentiert unter anderem dieses Video, das einen Eindruck von der Stimmung in Teheran vermittelt: Das linke Blog […] Von Thierry Chervel