Stichwort

Juri Andruchowytsch

8 Artikel

Ein-Mann-Schwarmintelligenz

Bücherbrief 09.06.2014 […] Spiegel schreibt, dass Buch lese sich "eher wie eine wissenschaftlich fundierte Boulevardzeitschrift als ein Geschichtsbuch", dann ist das durchaus positiv gemeint. (Leseprobe bei Klett-Cotta) Juri Andruchowytsch (Hrsg.) Euromaidan Was in der Ukraine auf dem Spiel steht Suhrkamp Verlag 2014, 207 Seiten, 14 Euro (Bestellen) Dieses Buch über den Euroomaidan enthält vieles: Augenzeugenberichte von Sch […] Martin Pollack), aber auch Essays und Analysen von Historikern und Soziologen (darunter Timothy Snyder und Anton Shekhovtsov) über die Ereignisse in der Ukraine seit dem November 2013. Der von Juri Andruchowytsch herausgegebene, im Mai erschienene Band ist so aktuell, wie ein Buch nur sein kann, aber er wird natürlich trotzdem jeden Tag von den Ereignissen überholt. Dennoch fand taz-Rezensentin Katharina […]

Juri Andruchowytsch: Moscoviada

Vorgeblättert 31.07.2006 […] Otto von F. in den Katakomben unter dem Kreml und auf den Gleisen der geheimen Regierungsmetro widerfährt, das erzählt sein Vergil durch die Hölle Moskaus, Juri Andruchowytsch, mit Sarkasmus und groteskem Witz. Zum Autor: Juri Andruchowytsch, geboren 1960 in Iwano-Frankiwsk / Westukraine, dem früheren galizischen Stanislau, studierte in Lemberg und Moskau und lebt nach Aufenthalten in Westeuropa […] Juri Andruchowytsch: Moscoviada Roman Aus dem Ukrainischen von Sabine Stöhr Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006 224 Seiten, gebunden, Euro 22,80 Erscheint am 14. August 2006 Zur Leseprobe Mehr Informationen beim Suhrkamp Verlag Klappentext: Otto von F., Literaturstudent aus der Westukraine, lebt in Moskau, dem "fauligen Herzen des halbtoten Imperiums". Im Wohnheim des Go […]