Stichwort

Amoklauf

118 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 8
9punkt 25.07.2016 […] "Amokläufe sind extrem seltene Ereignisse", sagt der Psychiater Jörg Fegert im Gespräch mit Patrick Guyton von der taz, "eine Zunahme in jüngster Zeit kann ich nicht feststellen, es wird aber wohl viel mehr darüber berichtet." Da die Taten oft lange vorbereitet werden, kann ein sensibles Umfeld eine Rolle spielen, ergänzt er: "Ganz wichtig ist, dass das Umfeld genau auf alles hört. Auf Aussagen, A […] ansprechen, zu Beratungsstellen gehen, zu Kinder- und Jugendpsychiatern." Buchautor und Filmemacher Roman Grafe von der Initiative "Keine Mordwaffen als Sportwaffen" fühlt sich durch den Münchner Amoklauf in der FAZ einmal mehr bestätigt: "Das Lebensrecht der unbewaffneten Mehrheit in Deutschland überwiegt bei menschenrechtsfreundlicher Auslegung der Gesetze selbstverständlich die Freiheitsrechte von […] kollektivem Egoismus auf ihr zuweilen tödlich ausgehendes Privileg privater Waffen pochen, statt endlich darauf zu verzichten." Der Täter von München hat sich offenbar systematisch mit dem Thema Amoklauf befasst. Unter anderem hat er das Buch "Amok im Kopf" des amerikanischen Psychologen Peter Langman geselsen, dessen deutsches Vorwort der Soziologe Klaus Hurrelmann geschrieben hat. Mit ihm unterhält […]