Stichwort

#allesdichtmachen

8 Presseschau-Absätze
9punkt 04.05.2021 […] ganze vier Reporter angesetzt für eine lange, aber niemanden wirklich dinghaft machen könnende Recherche in alten Twitterfeeds und Facebookeintragungen der "Hintermänner" und Beteiligten von #allesdichtmachen. Am Sonntag hat er mit einem zweiten, fast ebenso langen Artikel über "Verwerfungen innerhalb der Filmbranche und einen ominösen Drahtzieher aus dem Querdenker-Milieu" nachgelegt. Geschrieben […] eine Katastrophe!' sprechen sie über die 'Lust an Grundrechtseinschränkung' in der Pandemie. Was wie ein netter Plausch unter Gleichgesinnten wirkt, ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Aktion #allesdichtmachen von langer Hand geplant war und von Beginn an eine politische Agenda verfolgte. Brandenburg ist Notfallmediziner, Unternehmer und Begründer der Initiative '1bis19', zu deren Hunderten von Unt […] sich außerdem der Beamte Gunnar Kaiser und seine Schwester, die Unternehmerin Heike-Melba Fendel auf einer ganzen Seite über die Corona-Maßnahmen (sie sind da geteilter Meinung) und auch über #allesdichtmachen. Fendel sagt in wenigen Sätzen alles, was dazu gesagt werden muss: "Ich halte die Aktion für eitel und dumm und in ihrer verunsichernden Wirkung für äußerst destruktiv. Nicht allein für meine […]
9punkt 26.04.2021 […] Schauspieler wie Jan Josef Liefers, der bei der Demo am 4. November 1989 auf dem Berliner Alexanderplatz großen Mut bewiesen hatte, sich jetzt an der Aktion #allesdichtmachen beteiligt hat: "Sein Beitrag und die anderen Videos von #allesdichtmachen haben, trotz aller Ironie, die sie verwenden, eine ganz andere Wirkung. Sie spalten die ohnehin aufgeregte Gesellschaft, weil sie Wissenschaftler, Ärzte und […] aufgrund ihres Essverhaltens und bewegungsarmen Lebensstils." Den "Tatort"-Regisseur Dietrich Brüggemann identifiziert Daniel Laufer bei netzpolitik.org als den Spritus Rector der shitumstormten #allesdichtmachen-Aktion, von der sich ein Drittel der beteiligten Schauspieler inzwischen distanziert habe. Brüggemann habe viele Texte der Videos geschrieben. Und er bleibt bei der Sache: "Brüggemann dagegen […] Maß, im Prinzip sei es ein Lynchmob, der sich da zusammenrotte, und Leute privat und beruflich fertigmachen wolle. 'Das ist in der Struktur faschistoid.' Auf Twitter teilte er die Behauptung, '#allesdichtmachen' sei viel weniger Kritik an den Maßnahmen und der Regierung, als an denen, die laut und entrüstet bellten." Auf der Seite der Aktion gibt es inzwischen ein etwas unklares Statement zur Aktion […]
9punkt 24.04.2021 […] Ich beziehe mich da stark auf den Soziologen Randall Collins. Wir haben immer geglaubt, Energie sei eine individuelle und psychische Eigenschaft." In die große Aufregung um die Video-Reihe #allesdichtmachen steigt nur die Welt voll ein, sogar mit einem Pro und Contra. Andreas Rosenfelder jubelt: "Es ist eine Zäsur in der Kulturgeschichte der Pandemie: Ein Berufsstand, dem die Politik durch die dauerhafte […] Aktion herum, für die offenbar der Berliner Regisseur Dietrich Brüggemann und der Münchner Werbefilmer Bernd K. Wunder verantwortlich zeichnen: "Die traurige, gehirnzersetzende Wahrheit hinter #allesdichtmachen ist ja viel profaner, als man denken sollte bei dem Lärm. Mitunter ist etwas nicht nationalsozialistisch, sondern nur dumm, im Sinne von richtig toll doof." Nach einigem Kopfkratzen findet Richy […]
9punkt 23.04.2021 […] el. "'Ich bin fassungslos', reagierte Alexandra Maria Lara ('Der Untergang''). Die Schauspielerinnen Sandra Hüller und Laura Tonke wandten sich ebenfalls gegen die #allesdichtmachen-Aktion." Und Heike Makatsch hat ihr #allesdichtmachen-Video auch schon wieder zurückgezogen. Mehr auch bei turi2, das demnächst sicher ein Liveblog eröffnet, um mit den Entwicklungen Schritt zu halten. Deutschlands Co […] bekannter Fernsehstars wie Nadja Uhl, Wotan Wilke Möhring, Ulrich Tukur, Heike Makatsch, Meret Becker und Volker Bruch macht in einer Videoreihe unter dem Titel "Alles dicht machen" (Hashtag  #allesdichtmachen) Stimmung gegen die Coronapolitik der Bundesregierung - und stößt eher nicht auf die Begeisterung von Imre Grimm bei rnd.de: "Das Ergebnis ist eine Katastrophe für die Solidargemeinschaft Deutschland […]