Wulf Kirsten (Hg.), Annette Seemann (Hg.)

Der gefesselte Wald

Gedichte aus Buchenwald
Cover: Der gefesselte Wald
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835312203
Gebunden, 189 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Französisch-Deutsch. Aus dem Französischen von Annette Seemann. Bereits im August 1945 hatte André Verdet diese Gedichtanthologie zusammengestellt. Alle 25 Beiträger haben die Gedichte im Konzentrationslager Buchenwald verfasst unter schwierigsten Bedingungen, denn schon der Besitz von Schreibmaterial war strengstens verboten. Die französische Originalausgabe erschien 1946, eine Neuauflage 1995. In Deutschland jedoch blieben die Gedichte bis heute völlig unbeachtet.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.10.2013

Ergriffen von der hier versammelten, ursprünglich sämtlich auf Französisch verfassten, nun erstmals auf Deutsch vorliegenden widerständischen Poesie aus dem Lager Buchenwald zeigt sich Manfred Osten. Der von Wulf Kirsten und der Übersetzerin Annette Seemann besorgte Band berührt den Rezensenten durch die Texte selbst, aber auch angesichts des Wissens um die ständige Todesgefahr im Konzentrationslager, wie durch die im Nachwort thematisierte Spannung zwischen der Dichterstadt Weimar und dem mörderischen Teil seiner Geschichte. Osten lauscht den durch biografische Angaben zu den Autoren ergänzten Gedichten Schmerz und Trauer, aber auch Ironie und Humor ab. Und dankt Osten/Seemann für diese besondere Gedächtnisstütze.