Theodor Heuss

Hochverehrter Herr Bundespräsident!

Der Briefwechsel mit der Bevölkerung 1949-1959
Cover: Hochverehrter Herr Bundespräsident!
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2010
ISBN 9783598251269
Gebunden, 588 Seiten, 39,95 EUR

Klappentext

Von Anfang an war es dem ersten Bundespräsidenten ein Anliegen, auf viele der Briefe aus der Bevölkerung, die ihn täglich zu Hunderten erreichten, persönlich zu antworten. In Heuss' Briefwechsel mit den Bürgern werden wichtige Themen der Nachkriegsgesellschaft zwischen Zusammenbruch und Wiederaufbau, Restauration und Neubeginn sichtbar. Heuss verfasste seine Briefe individuell und freundlich im Ton, oftmals voller Humor, bisweilen aber auch belehrend oder kämpferisch. Die Schreiben gewähren Einblicke in das Amtsverständnis von Heuss, der damit beispielhaft auf seine Nachfolger wirkte. Präsentiert werden die Briefe aus der Bevölkerung und Heuss' Antwortschreiben.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 07.06.2010

In den "musterhaft" edierten Briefen von Theodor Heuss an seine Bürger liest Willi Winkler gern. Eine Welt von gestern scheint darin auf und ein Monarch, der, wie Winkler meint, besser war, als alle unsere Könige und Kaiser. Winkler schätzt die Bonhomie und die natürliche Autorität des Bundespräsidenten Heuss, der sich für Quittenmarmelade, Kräuterlikör und alle möglichen Ratschläge und Anliegen bedanken beziehungsweise dagegen erwehren muss und dennoch kaum je die Geduld und den Witz verliert, wenn er seinen "Untertanen" antwortet.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet