Shmuel Krakowski

Das Todeslager Chelmno / Kulmhof

Der Beginn der
Cover: Das Todeslager Chelmno / Kulmhof
Wallstein Verlag, Göttingen 2007
ISBN 9783835302228
Kartoniert, 250 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

Aus dem Hebräischen von Rachel Grunberg Elbaz. Herausgegeben im Auftrag der Gedenkstätte Yad Vashem. Das Vernichtungslager Chemno - eine umfassende Studie zu dem Ort der ersten Massenvergasungen. Von dem kleinen polnischen Dorf Chemno, ca. 70 km nordwestlich von Lodz gelegen, hätte die Welt ohne die nationalsozialistische Besatzung sicher keine Kenntnis genommen. Als Standort der ersten Vergasungsanlagen wurde es im Gedächtnis der Menschheit jedoch zum Synonym für Unmenschlichkeit. Der Plan der Nationalsozialisten zur sogenannten »Endlösung« wurde hier unter Einsatz von Gaswagen erstmals massenwirksam in die Praxis umgesetzt: Selbst Minimalschätzungen gehen von mindestens 145.000 in Chemno ermordeten jüdischen Menschen aus. Die vergleichsweise schwierige Quellenlage bedingt die geringe Zahl der Studien, die es bislang über Chemno gab. Hier vermag Shmuel Krakowski unter Einbeziehung auch der polnischen Quellen eine Lücke zu schließen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.06.2008

Shmuel Krakowskis Monografie über Chelmno/Kulmhof, das erste Vernichtungslager der Nazis auf polnischem Gebiet, hat Rezensent Hans-Jürgen Döscher überzeugt. Die Untersuchung schließt seines Erachtens eine "weitere Lücke" in der Holocaustforschung. Gegenüber älteren Arbeiten hebt er hier die "größere Dichte und Breite" der Quellenbasis hervor. Neben Dokumenten der deutschen Besatzungsmacht greife der Autor auf jüdische Zeugnisse sowie Gerichtsprotokolle polnischer und deutscher Provenienz zurück. So entsteht in seinen Aufgen ein wesentlich "schärferes Bild" dieses Lagers. Lobend äußert er sich auch über Krakowskis Nachwort, das auf die Situation der überlebenden Juden in Polen nach dem Krieg hinweist.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet