Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Navid Kermani, Angelika Overath, Robert Schindel

Toleranz

Drei Lesarten zu Lessings 'Märchen vom Ring'
Cover: Toleranz
Wallstein Verlag, Göttingen 2003
ISBN 9783892446880
Kartoniert, 56 Seiten, 12,00 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 28.10.2003

Der Göttinger Wallstein-Verlag macht sich auf unakademische Weise um Gotthold Ephraim Lessing und die Germanistik verdient. Neben Karl S. Guthkes Ausführungen über "Lessings Horizonte" erscheint nun im gleichen Verlag ein essayistisch angehauchtes Bändchen, das sich in drei persönlich gehaltenen Aufsätzen der Ringparabel aus "Nathan der Weise" annimmt. Sowohl für Navid Kermani als auch für Angelika Overath spielt die Tatsache des Mediums Märchen eine große Rolle, erläutert Kronauer. Nathan erzähle das Märchen, um sich zu retten, und würde damit, zitiert Kronauer Kermani, zum "ersten Makler der Humanität". Der Despot wiederum sonne sich in seiner Mitmenschlichkeit, insofern habe Lessing die Rezeption seines Stückes bereits vorweggenommen, pflichtet Kronauer dem Autor bei. Für Overath hänge die Botschaft Lessings noch enger mit dem Medium Märchen zusammen, da gerade die poetische Form den utopischen Gehalt frei formulieren und als Anspruch offen halten könne. Robert Schindel hingegen reagiert eher düster, aber in eindringlichen poetischen Bildern auf die Ringparabel, berichtet Kronauer, eine Bestandsaufnahme humanistischen Denkens kurz vor Ausbruch des Irakkrieges, die den Verlust humanistischer Utopien ahnen lasse.

Navid Kermani

Navid Kermani, geboren 1967, lebt als freier Schriftsteller in Köln. Er ist habilitierter Orientalist und war Long Term Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Für sein akademisches und literarisches Werk ist ... mehr lesen

Angelika Overath

Angelika Overath, geboren 1957 in Karlsruhe, studierte Germanistik, Geschichte und Italianistik in Tübingen. Heute arbeitet sie als Reporterin, Literaturkritikerin, Dozentin. Sie hat zwei Romane veröffentlicht, "Nahe Tage" (2005) und "Flughafenfische" ... mehr lesen

Robert Schindel

Robert Schindel, geboren 1944 in Bad Hall bei Linz, überlebte als Kind jüdischer Kommunisten den Nationalsozialismus in Wien. Von 1961 bis 1967 war Schindel selbst auch aktives Parteimitglied der ... mehr lesen

Weitere Bücher von Navid Kermani oder Angelika Overath oder Robert Schindel

Navid Kermani: Einbruch der Wirklichkeit. Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa

Cover: Navid Kermani. Einbruch der Wirklichkeit - Auf dem Flüchtlingstreck durch Europa. C. H. Beck Verlag, München, 2016.
C. H. Beck Verlag, München 2016.
Mit 12 Fotografien von Moises Saman und 1 Karte. Zu Fuß, in Bussen, Gefängniswagen oder Sonderzügen zieht ein langer Flüchtlingstreck von der griechischen Insel Lesbos in Richtung Deutschland.… … mehr lesen

Robert Schindel: Scharlachnatter. Gedichte

Cover: Robert Schindel. Scharlachnatter - Gedichte. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2015.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2015.
Nach sieben Jahren, in denen er neben einem Essayband über jüdische Leit- und Leidensmotive seinen zweiten großen Roman, "Der Kalte" (2013), publizierte, kehrt Robert Schindel mit einem lyrischen… … mehr lesen

Alle Bücher von Navid Kermani

Alle Bücher von Angelika Overath

Alle Bücher von Robert Schindel

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Beschreibungsversuche der Judenfeindschaft. Zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944

Cover: Beschreibungsversuche der Judenfeindschaft - Zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944. Walter de Gruyter Verlag, München, 2015.
Walter de Gruyter Verlag, Berlin - München 2015.
Herausgegeben von Hans-Joachim Hahn und Olaf Kistenmacher. Schon etwa 150 Jahre vor der "Dialektik der Aufklärung" begannen Wissenschaftler die moderne Judenfeindschaft begrifflich zu erfassen und zu erklären. … mehr lesen

Blaise Pascal: Blaise Pascal: Briefe I. Die private Korrespondenz

Cover: Blaise Pascal. Blaise Pascal: Briefe I - Die private Korrespondenz. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2015.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2015.
Aus dem Französischen von Ulrich Kunzmann. Der erste Band einer vierbändigen Ausgabe aller Briefe des Mathematikers, Physikers und Philosophen Blaise Pascal. Das Spektrum dieser Briefe reicht vom allt … mehr lesen

Andreas Holzem: Christentum in Deutschland 1550-1850. Konfessionalisierung - Aufklärung - Pluralisierung

Cover: Andreas Holzem. Christentum in Deutschland 1550-1850 - Konfessionalisierung - Aufklärung - Pluralisierung. Schöningh, Paderborn, 2015.
Schöningh, Paderborn 2015.
Der Konflikt der Konfessionen prägte die europäische Neuzeit entscheidend. Doch evangelische Christen waren nicht einfach evangelisch, Katholiken nicht einfach katholisch. Sie wurden es - in einem Projekt … mehr lesen

Steffen Martus: Aufklärung. Das deutsche 18. Jahrhundert - ein Epochenbild

Cover: Steffen Martus. Aufklärung - Das deutsche 18. Jahrhundert - ein Epochenbild. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2015.
Rowohlt Verlag, Berlin 2015.
Ein Zeitalter auf der Suche nach einer neuen Ordnung: Steffen Martus zeigt, wie dramatisch die Aufklärung das Deutschland des 18. Jahrhunderts verändert hat. Seine Darstellung reicht von der… … mehr lesen

Kant-Lexikon. 3 Bände

Cover: Kant-Lexikon - 3 Bände. Walter de Gruyter Verlag, München, 2015.
Walter de Gruyter Verlag, München 2015.
Herausgegeben von Marcus Willaschek, Jürgen Stolzenberg, Georg Mohr und Stefano Bacin. Das Lexikon erschließt das philosophische Werk Immanuel Kants auf der Grundlage des aktuellen Standes der Kant-Forschung. … mehr lesen

Archiv: Buchautoren