Hannah Pakula

Victoria

Marion von Schröder Verlag, München 1999
ISBN 9783547773606
                         , 730 Seiten, 29,65 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Waltraud Kolb und Brigitte Rapp. Victoria, Tochter Queen Victorias, Gemahlin des preußischen Kronprinzen, Mutter Kaiser Wilhelm II..

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 06.05.2000

Rezensentin Birgit Weidinger weiß von der Faszination, die die Biographien "gekrönter Häupter" ausüben: Wir Leser seien Voyeure, die wissen wollen, "was die da oben tun und lassen". Die Biographie über Victoria, Gemahlin des preußischen Kronprinzen Friedrich und Mutter des letzten deutschen Kaisers Wilhelm, erntet in dieser Hinsicht viele Loorbeeren in der SZ-Rezension. Das Buch der Amerkanerin Hannah Pakula sei ein Vorbild an gewissenhafter Recherche und ein gutes Beispiel wie zwischen zwei "Buchdeckeln" das "Banale" und das "Erhabene" ihren Platz finden. Die Biographie biete eine fundierte chronologische "Bilanz" eines Lebens, dem es weder an "Dramatik" noch an geschichtlicher Relevanz gefehlt hätte. Die aus England nach Berlin eingeheiratete Victoria sei immer ein Dorn im Auge der konservativen "Zirkel" in Deutschland gewesen. Die Autorin Pakula gehe auch auf das problematische Verhältnis zwischen Mutter und Sohn Wilhelm ein. Obzwar eine Mischung aus "Soap opera, Ärzteserie" und Geschlechtersaga, wird dem Buch ein gebührender Plaz unter den belletristischen Zeugnissen deutscher Geschichte bescheinigt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de