Gerd Kaiser

Katyn

Das Staatsverbrechen - das Staatsgeheimnis
Cover: Katyn
Aufbau Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783746680781
Taschenbuch, 476 Seiten, 12,00 EUR

Klappentext

Bis heute ist Katyn der Inbegriff für eine offene Wunde des polnischen Volkes. Im Frühjahr 1940 wurden fast 25 000 polnische Offiziere in sowjetischer Gefangenschaft erschossen. 1942/43 entdeckte man in Katyn Massengräber. Der Name des Ortes ist Synonym für politischen Massenmord und dessen Instrumentalisierung durch Nazideutschland wie die Sowjetunion. Der Historiker Gerd Kaiser wertet unbekannte Dokumente aus: Befehle, Aufzeichnungen von Opfern, Gutachten von Experten. Hintermänner in Politik und Militär werden erstmals genannt.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet